Was ist Product Information Management?

Product Information Management (allgemein als ‚PIM‘ bezeichnet) verwaltet riesige Mengen von Produktdaten und damit verbundenen digitalen Content. Durch diesen umfassenden Datenbestand können allen Mitarbeitern im Unternehmen - von Vertrieb und Marketing über den Kundendienst bis hin zu Vertriebspartnern und Lieferanten - genaue Produktinformationen zur Verfügung gestellt werden.

Ein PIM-System auf mittlerer Unternehmensebene sollte es Anwendern ermöglichen, Produktdaten einfach zu verwalten und Content über alle relevanten Kanäle, einschließlich Webseite, Online Shops, mobile Anwendung, Printmaterial und POS-Anwendung, zu liefern.

PIM im Einsatz

Wie funktioniert PIM?

Sobald Sie eine Verbindung zu Ihren Produktstammdaten zugelassen haben, ist ein PIM in der Lage, große Datenmengen aufzunehmen, automatisch zu aggregieren und über alle Kanäle einheitlich zu halten. Das PIM verbindet Ihre Produktstammdaten mit Rich Media und allen produktbezogenen digitalen Assets und bietet eine „Single Source of Truth“ für Ihre Produktinhalte. Wenn Ihre Informationen an einer Stelle aktualisiert werden, spiegelt jedes Vertriebs- und Marketingmaterial dieselben Änderungen wider, so dass Daten (und Mitarbeiter) immer auf dem gleichen Stand sind.

Arten von Informationen, die Sie mit einem PIM verwalten können

  • Produktdaten - wie beispielsweise SKUs, UPCs, Informationsstrukturen, Produktnamen und Produktbeschreibungen

  • Produkt Assets - wie beispielsweise Bilder oder Grafiken, 3D, Videos, Datenblätter und Handbücher

  • Produktspezifikationen - wie beispielsweise Modell oder Typ, Material, Garantieinformationen, Etiketten, Auszeichnungen und Abmessungen

  • Marketing- und Verkaufsmaterial - wie beispielsweise Broschüren, digitale Werbung und Anzeigen und andere Materialien

  • Lokalisierung & Übersetzungen - wie beispielsweise Preise für verschiedene Regionen, Maßeinheiten, Warnhinweise und Haftungsausschlüsse, Währungs- und Sprachvarianten

Warum Product Information Management (PIM) wichtig ist

Unabhängig davon, ob Sie Hersteller, Einzelhändler, ein Medienunternehmen oder ein Finanzinstitut sind, die Chancen stehen gut, dass Sie Produktinformationen (und zwar viele) in Ihrem gesamten Unternehmen verwenden. Die Frage ist, ob immer die genauesten, aktuellsten Versionen dieser Produktinformationen für alle, die sie benötigen, verfügbar sind.

Ein zentralisiertes PIM spielt dabei eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Teams mit freigegebenen Produktinformationen auf dem gleichen Stand zu halten – unabhängig davon, für welchen Kanal die einzelnen Anwender verantwortlich sind. Diese Informationen können zum Beispiel Preise, Spezifikationen, Bilder, Verpackungen, Videos oder lokalisierte Materialien beinhalten.

Wann Sie ein PIM als Lösung in Betracht ziehen sollten

Im Laufe der Zeit werden Ihre Produktinformationen auf unterschiedliche Weise, an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Formaten verwendet.

Trotz bester Absichten, Produktinformationen innerhalb eines Unternehmens für verschiedene Anwendungsfälle, Kanäle, Regionen und Sprachen zu zentralisieren und zu pflegen, ist es unglaublich schwierig, dies ohne eine zentralisierte Lösung und zeitnah zu erreichen. Diese überwältigende Herausforderung ist es, die Führungskräfte schnell wachsender Marken oft dazu anregt, in ein PIM zu investieren.

Wenn ein neues Produkt verfügbar wird oder sich Produktdetails ändern, sollte ein PIM in der Lage sein, die neuen Informationen automatisch kanal- und plattformübergreifend zu aktualisieren.

Wer verwendet ein PIM?

PIM wird in erster Linie von Einzelhändlern, Herstellern und Handelsmarken verwendet, die über große Mengen von Produkt-IDs (SKUs) und damit verbundene Product Assets verfügen, die eine Zusammenführung von Daten erfordern. In diesen Fällen schafft ein PIM eine Harmonisierung der Daten für die Verwendung im gesamten Unternehmen, wodurch eine „Single Source of Truth“ für alle geschaffen wird. Dies schließt Unternehmen ein, die Content in mehreren Sprachen und für mehrere Regionen produzieren.

In der Regel suchen Führungskräfte in den Bereichen Marketing, Produkt-Management, E-Commerce und IT die beste PIM-Lösung für ihre individuellen Bedürfnisse und evaluieren sie mit einem internen Team.

Bleiben Sie informiert!

Abonnieren Sie den censhare Newsletter, um monatliche Updates zu erhalten, die vollgepackt sind mit Brancheneinblicken und -analysen, Branchenwissen und Kundenerfahrungen rund um das Thema integriertes Content Management für DAM PIM und CMS.

Wesentliche Einschränkungen eines PIM als Einzelanwendung

Product Information Management ist nur ein Teil der digitalen Erfahrung. Für sich allein genommen kann es weder die Informationstiefe noch die Beziehungen zwischen Produktdaten, Assets und anderen Informationen liefern, die für einen wirklich erfolgreichen und vernetzten Ansatz des Product Information Management erforderlich sind. Ebenso wenig kann ein eigenständiges PIM an die produktive Informationsbeschaffung anknüpfen, die das digitale Marketing in schnellem Tempo und über alle Kanäle diktiert.

Die Analysen, die aus einem eigenständigen PIM hervorgehen, sind oft durch Integrationen stückweise zusammengefügt. Auf diese Weise kann das Ergebnis für Marketingleiter und ihre Teams schwer nachvollziehbar sein.

6 Vorteile der Verwendung eines integrierten PIM in Ihrem Content Workflow

Die Abkehr von einem eigenständigen Ansatz für PIM und die Einführung einer skalierbaren Lösung ist nicht nur eine Frage des Schritthaltens mit dem neuesten Stand der Technik. Es ist ein geschäftskritischer Schritt, der Ihre Fähigkeit zur Kommunikation Ihrer Angebote erheblich verbessert und gleichzeitig die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens fördert.

  • Vermeiden Sie das Risiko, veraltete und unvollständige Informationen zu verwenden
    Sehen Sie davon ab, isolierte Applikationen in jedem Bereich zu verwenden. Aktualisieren Sie Ihre Produktinformationen in Echtzeit in derselben zentralisierten Datenbank wie Ihre anderen Inhalte und Assets. Verwenden Sie für alle Funktionen dieselbe Benutzeroberfläche, dieselben Prozesse und dieselben Analysen.

  • Kein Arbeiten in Silos mehr
    Die Trennung zwischen verschiedenen Datenbanken wird aufgelöst, wodurch ein integrierter, ganzheitlicher Ansatz zwischen Ihren Marketing-, Kreativ- und Produktteams ermöglicht wird.

  • Einheitlichkeit im gesamten Unternehmen
    Produktinformationen, Marketingmaterial und Corporate Branding sind in allen Abteilungen, Regionen und Niederlassungen zu 100% einheitlich.

  • Flexibles Marketing
    Einfache Handhabung von Produktdaten, Content und Marketingmaterial für jede Kampagne oder jeden Kommunikationskanal, nicht nur für E-Commerce- oder Social Media-Kanäle.

  • Steigern Sie das Wachstum Ihres Unternehmens mit einer skalierbaren Lösung
    Lassen Sie Ihre Content-Systeme mit dem Unternehmen wachsen, ohne Einschränkungen bei der Anzahl der Anwender, Workflows, Iterationen oder Varianten pro Asset.

  • Beseitigen Sie die Komplexität Ihrer täglichen Arbeitsabläufe
    Nutzen Sie die semantische Power des Systems. Arbeiten Sie mit mehreren Produktvarianten und zahlreichen Iterationen von Content, um diese Assets über eine Vielzahl von Kanälen bereitzustellen. Die patentierte semantische Datenbank gibt es ausschließlich bei censhare.

Annäherung an ein integriertes PIM als Lösung für Ihr Team

Da Ihr PIM alle Produktinformationen – einschließlich Preise, potenziell sensible Informationen, Spezifikationen und Medien- oder Nutzungsrechte – in einem Stammdatensatz zusammenfasst, sollten Sie die Anbieter sorgfältig prüfen, um sicherzustellen, dass alle Ihre Anforderungen abgedeckt sind.

Beispielsweise sind automatische Aktualisierungen wichtige Komponenten eines gut ausgestatteten PIM. Dies bedeutet, dass Ihrem Team und Ihren Mitarbeitern stets die neuesten Informationen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus können Änderungen an diesen Produktinformation schnell auf alle Kanäle und Assets angewendet werden.

Es sollte auch Daten aus einem bestehenden PIM- oder MDM-System übernehmen und sie für die Marketingorganisation intuitiv zugänglich machen, um Vertriebs- und Marketingmaterialien für alle Kanäle schnell, effizient und mit gleichbleibender Genauigkeit zu erstellen.

Was ist ein semantisches Netzwerk?

Die einzigartige semantische Datenbankstruktur von censhare unterstützt die Erstellung von kontextuellen Beziehungen zwischen allen Arten von digitalen Objekten, intelligent und spontan, und ermöglicht es Anwendern, digitale Assets intuitiv zu finden sowie den damit verbundenen Content zu entdecken und bei Bedarf zu ändern.

Erfahren Sie mehr

Erfolgsgeschichten unserer Kunden

Erfahren Sie von unseren Kunden, wie Product Information Management ihnen geholfen hat, ihre Herausforderungen in Bezug auf Produktinhalte zu lösen.

Sauberes Content Management

BSH Hausgeräte, eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Markt für Haushaltsgeräte, setzt das PIM von censhare ein, um seinen Produkt-Content zu kontrollieren, seine Produktivität zu steigern und seinen Kunden die benötigten Informationen zu liefern.

Zeitgemäßes Kommunikationsmanagement

Migros, die größte Supermarktkette in der Schweiz, setzt PIM ein, um 6 Mio. Assets zu verwalten, seine Agenturkosten drastisch zu senken und 14 wöchentliche Varianten seines Magazins innerhalb von 10 Regionen zu produzieren.

Smarter Einzelhandel? Der Teufel steckt im Detail

Ein großer US-amerikanischer Einzelhändler nutzt censhare zur Erstellung von qualitativ hochwertigen Produktverpackungs-Inhalten von mehr als 3.000 Herstellern von Konsumgütern bis hin zu Einzelhändlern für digitale Werbung, Marketing, E-Commerce, mobile und Planogramm-Anwendungen.

Erste Schritte mit Ihrem neuen PIM

Nach der Unterzeichnung des Vertrags beginnt die Implementierungsphase. Dies bedeutet in der Regel, dass die mit Ihrem Anbieter definierten Maßnahmen durchgeführt werden, d. h. Datenquellen und Ausgabekanäle werden verbunden, Daten werden aufgenommen, Workflows und andere Prozesse werden definiert, Dashboards werden eingerichtet, und so weiter. Gegen Ende dieser Phase werden Ihre Teams im Umgang mit dem System geschult.

Für große Marken ist es eine gute Idee, das System in kleineren Märkten zu erproben. Dies erzeugt in der Regel wertvolles Benutzer-Feedback und kann dazu beitragen, Verbesserungspotenziale zu identifizieren, bevor es für alle Mitarbeiter und andere Projektbeteiligte eingeführt wird. Sobald die Tests erfolgreich abgeschlossen sind, wird das System eingeführt, und die neue Arbeitsweise wird für alle verfügbar sein.

Übergang von einem Standalone PIM

Wenn Sie bereits über ein PIM verfügen und eine Umstellung vornehmen möchten, besteht der erste Schritt darin, einen ganzheitlichen PIM-Anbieter zu finden, der Ihren Anforderungen an die Verwaltung von Produktdaten und damit verbundenen Informationen und Materialien gerecht wird.

In der Regel haben Sie bereits die Datenquellen innerhalb Ihres Unternehmens identifiziert, die Sie als Teil des RFI-Prozesses in Ihr PIM-Projekt einbeziehen möchten. Schließlich müssen Sie und Ihr Anbieter sich über den Aufwand einigen, der erforderlich ist, um die vorhandenen Informationen für alle verfügbar zu machen. Gleichzeitig werden Sie alle (oder die meisten) bestehenden Prozesse beschreiben wollen – beispielsweise wer die Daten bereitstellt und wo bzw. wie diese Daten verwendet werden sollen. Es muss zwar nicht alles im Voraus festgelegt werden, aber alle Parteien sollten ein gründliches Verständnis davon haben, was nach der endgültigen Kaufentscheidung geschehen wird.

Product Information Management von censhare

Mit censhare PIM können Sie alle Ihre Produktinformationen integrieren, sammeln und verwalten und sie in Bezug auf Produktgruppen, -familien und -varianten sehen. censhare PIM wurde speziell mit Blick auf Workflows auf Unternehmensebene entwickelt und verknüpft Produktdaten mit zugehörigen Medien und Produktbeschreibungen.

  • 240p
  • 360p
  • 480p
  • 720p
  • Flexible Strukturen für Produktinformationen

  • In-line-Verarbeitung von Produktstammdaten

  • Verknüpfungen mit allen Mediendateien

  • Massenverarbeitung von Produktdaten

  • Prozessbezogene Automatisierung

  • Verwaltung von Produktvarianten

  • Integrierter Editor zur Bearbeitung großer Datenmengen

  • Vollständigkeitsprüfung für Produktdaten

  • integrierte Veröffentlichung und Syndizierung von Produktdaten

censhare PIM bietet eine einzige Informationsquelle, mit der Produktdaten für jeden verfügbar sind.

Erfahren Sie mehr über das PIM von censhare

Sind Sie bereit herauszufinden, wie PIM zur Optimierung Ihrer Projekte beitragen kann?

Fordern Sie eine Demo der PIM-Lösung von censhare an oder senden Sie uns eine Nachricht mit Ihrem speziellen Anwendungsfall, und wir werden sehen, wie wir Ihnen helfen können!

Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen .

Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies und Tracking-Tools von Drittanbieter, um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite erforderlich und erleichtern deren Bedienung. Ohne diese Cookies könnten wir Ihnen z.B. Dienste wie Kontaktformulare und Regionsauswahl nicht anbieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie können nicht Ihre Bewegungen auf anderen Websites verfolgen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

_hs_opt_out

censhare.com

_hssc

censhare.com

_hssrc

censhare.com

_hstc

censhare.com

_ga

censhare.com

_gid

censhare.com

allowCookies

censhare.com

hsfirstvisit

censhare.com

hubspotutk

censhare.com

prefGeo

censhare.com

Marketing Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante Werbeinhalte für den Nutzer auszuspielen, die Erscheinung von Anzeigen zu steuern und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

_gat_UA-82154913-1

censhare.com

hubspotutk

censhare.com