Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies, um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite erforderlich und erleichtern deren Bedienung. Ohne diese Cookies könnten wir Ihnen z.B. Dienste wie Kontaktformulare und Regionsauswahl nicht anbieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie können nicht Ihre Bewegungen auf anderen Websites verfolgen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

__ga

censhare.com

__gid

censhare.com

allowCookies

censhare.com

prefGeo

censhare.com

Performance Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Webseiten verwenden. Damit können wir erkennen, welche Teile unseres Internetangebots besonders populärer sind und auf diese Weise unser Angebot für Sie verbessern. Diese Cookies speichern keine Informationen, die eine Identifikation des Nutzers zulassen. Die gesammelten Informationen werden aggregiert und somit anonym ausgewertet.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

__hssc

censhare.com

__hssrc

censhare.com

__hstc

censhare.com

_vwo_uuid_v2

censhare.com

hubspotutk

hubspot.com

__gat_UA-8

censhare.com

Marketing Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante Werbeinhalte für den Nutzer auszuspielen, die Erscheinung von Anzeigen zu steuern und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

1P_JAR:

google.de

CONSENT

google.de

NID

google.de

globe icon

This website is also available in English.

Select TerritoryDE - Deutsch
Blog

Tuesday 2¢ – Im Marketing genügt es, ‚agil‘ klein zu schreiben – es geht nur darum, Dinge zu erledigen

Tuesday 2¢ – Im Marketing genügt es, ‚agil‘ klein zu schreiben – es geht nur darum, Dinge zu erledigen

Willkommen zu Tuesday 2¢ . Es ist Dienstag - das Wochenende nur noch eine vage Erinnerung - und es ist an der Zeit, in unserem Blog etwas Dampf abzulassen und unsere bescheidende Meinung über ein aktuelles Industrie-Thema kundzutun. Diese Woche setzt sich Ian Truscott mit einem zunehmenden Trend auseinanger: 'Agiles' Marketing.


Heutzutage scheint es, als wären einfach alle und alles ‚agil‘. Begriffe aus der Technologieindustrie schaffen es immer häufiger in das Lexikon der heutigen Kultur. Life-Hacks, Growth Hackers und Menschen, die „angepingt“ werden. Agil als eine Methode, Dinge zu erledigen, hat sich vom Developer Scrum bis hin zu nahezu jeder Unternehmenspraxis, einschließlich des Bereichs Marketing, durchgesetzt.

Wie bei fast jedem zeitgenössischen Softwarehersteller folgt unser Kerngeschäft, nämlich die Entwicklung von Software, strikt einer Agilen Methodik. Als wachsendes Unternehmen auf einem umkämpften Markt müssen wir als Organisation agil sein. Als Marketer in diesem Umfeld muss auch ich agil sein.

Daran erinnert wurde ich während einer Gesellschafterversammlung mit allen Mitgliedern, als wir in Gruppen die Prinzipien, mit denen das Unternehmen arbeitet, diskutierten, wobei eines lautet, agil zu sein oder naja …Agil. Ich beschrieb, wie wir in unserem Marketingteam Trello Boards nutzen, um unsere Aufgaben zu verwalten. Wir teilen die großen Aufgaben in kleine Einheiten (Sprints) auf und wir haben eine Strategie, das zu messen, was wir tun, und entdecken so hoffentlich schnell, wenn etwas nicht funktioniert, und können dann unseren Kurs korrigieren.

Donnerwetter, werden Sie jetzt vielleicht denken - ist das Agiles Marketing? Ist Ian einer von diesen coolen Kids?

Und ich zucke zurück, Gott nein.

Ich bin äußerst zynisch , was diese bestimmte Art unsinniges Produkt betrifft. Nein, nein, nein, was ich mache, ist nicht Agil, es ist lediglich agil – kleines ‚a‘. Ich nutze herkömmliche Tools, um Sachen zu erledigen. Vielleicht ist es für mich eher selbstverständlich, diese Tools anzuwenden, weil ich ein Technikfreak bin, aber welches Marketing ist nicht agil? Wann war Marketing jemals nicht agil?

Es sollte die agilste Sache in der Branche sein. Eine Montagelinie für ein neues Modell umzurüsten, ist nicht agil. Eine neue Kampagne zu starten, zu testen, zu verfeinern, an die Zielgruppe anzupassen, das ist es, was das Marketing MACHT und was es immer gemacht hat. Eine agile Berufung ist von Natur aus Voraussetzung.

Manchmal ist es auch zu agil. Wer hat noch nicht erlebt, wie der neue CMO hereinkam und die Übertragungsrichtung für Mitteilungen bis zu dem Punkt verändert hat, an dem der Markt und das Verkaufsteam verwirrt waren, oder, noch schlimmer, die Richtung jedes Mal geändert hat, wenn ihm eine neue Idee kam?

Aber…ich schweife ab.

Unser Wunsch, Dinge zu kennzeichnen, hat zu einer Menge von Nischen hinsichtlich unserer Marketing-Aktivitäten geführt. Digitales Marketing, Social-Media-Marketing, Content Marketing, um nur ein paar zu nennen. Und nun versuchen wir, Pandora zurück in ihre Büchse zu bugsieren (okay, ich weiß, ich habe diesen Vergleich verrissen) und diese Dinge einfach als das zu beschreiben, was sie sind – Marketing. Wer in diesem Geschäft im Jahr 2017 ist kein digitaler Marketer? Sie sind ein Marketer.

Und genauso läuft es für unsere Systeme und Vorgänge. Ja, ich werde wieder die Silos erwähnen, aber verdammt, diese coolen Kids mit ihrem Faible, ein Ninja für etwas zu sein, oder ein Branchenanalyst, der entschlossen ist, eine Nische für eigene Forschungen zu schnitzen, sie sind es, die diese Silos schaffen. Und das ist der Feind von ‚agil‘. Das ist der Feind von gemeinsamer Planung und Ausführung.

Agiles Marketing ist vielleicht kein Silo, aber es ist sicherlich eine Ablenkung und wir sollten sie im Keim ersticken.

Ja, vielleicht müssen wir als Marketers ein besseres Ansehen dafür entwickeln, wie Dinge erledigt werden. Die Sprache von ‚Agil‘ könnte der Schlüssel dafür sein. In einer von Technologie getriebenen Welt könnten wir vielleicht Brücken bauen, wenn wir mit unseren Technikfreak-Kollegen über ‚Agil‘ sprechen. Und was wir dabei lernen, wird unser Marketing verbessern. Aber wir werden nicht nur eine Sache lernen. Wenn Sie ein Marketer sind, müssen Sie agil sein.

Kleines ‚a‘.

Ian Truscott Ian Truscott

Ian Truscott hält den unoffiziellen Ehrentitel „Träger des Firmen-Megaphons“ für censhare und bringt als Marketingleiter 20 Jahre an B2B-Software-Erfahrung mit (er muss als Kind damit angefangen haben). Zum Glück für uns im Münchner Büro hat er einen Kessel und Teebeutel gefunden - seht Ihn Euch an, er ist glücklich.

Kommentare