Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies, um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite erforderlich und erleichtern deren Bedienung. Ohne diese Cookies könnten wir Ihnen z.B. Dienste wie Kontaktformulare und Regionsauswahl nicht anbieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie können nicht Ihre Bewegungen auf anderen Websites verfolgen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

_hs_opt_out

censhare.com

_hssc

censhare.com

_hssrc

censhare.com

_hstc

censhare.com

_ga

censhare.com

_gid

censhare.com

allowCookies

censhare.com

hsfirstvisit

censhare.com

hubspotutk

censhare.com

prefGeo

censhare.com

Marketing Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante Werbeinhalte für den Nutzer auszuspielen, die Erscheinung von Anzeigen zu steuern und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

_gat_UA-82154913-1

censhare.com

hubspotutk

censhare.com

Bauen Sie sie auf und sie werden kommen – ist eine DXP der Motor für die ultimative Personalisierung?
Blog

Bauen Sie sie auf und sie werden kommen – ist eine DXP der Motor für die ultimative Personalisierung?

Im Zuge des Skandals um Cambridge Analytica haben Data-Intelligence-Verfahren einiges an sehr schlechter Presse bekommen. Für Unternehmen ist es an der Zeit, etwas von dem verloren gegangenen Vertrauen wiederherzustellen.

Und eine Digital Experience Platform (DXP) kann dabei helfen, denn sie ermöglicht ein intelligentes One-to-One-Marketing, das hochentwickelt, datengesteuert und doch unaufdringlich ist. Mit einer DXP können Sie einen Besucher einer Webseite identifizieren, die Zahlen knacken und ein maßgeschneidertes Erlebnis in dem Augenblick bieten, der benötigt wird, um eine Webseite zu aktualisieren. Unternehmen, die das richtig machen, können Kaufentscheidungen in Echtzeit beeinflussen, die Abwanderung senken und einen Vorsprung beim Aufbau langfristiger Beziehungen, die auf Vertrauen basieren, erzielen.

Selbst wenn Sie Millionen von Kunden haben, können Sie jeder Person das Gefühl geben, dass sie wertgeschätzt und verstanden wird, indem Sie ihr Produkte und Dienstleistungen maßgeschneidert auf ihre individuellen Vorlieben und Bedürfnisse anbieten. Darüber hinaus können Sie sicherstellen, dass ihr Erlebnis einheitlich bleibt, wenn sie zwischen Kanälen wechselt - etwas, das wir alle heute tun.

Denken Sie daran, dass wir im Zeitalter der DSGVO über Verbraucher sprechen, die ihr Einverständnis gegeben und Ihnen ihre Daten anvertraut haben. Das bedeutet, dass sie tatsächlich eine Beziehung zu Ihrer Marke aufbauen möchten, aber es liegt an Ihnen, dafür zu sorgen, dass es eine glückliche Beziehung wird. Wenn Sie es vermasseln, dann können sie ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Aber Sie können keine DXP von der Stange kaufen. Jedes Unternehmen hat seinen eigenen einzigartigen Fußabdruck, was den Aufbewahrungsort von Daten betrifft. Geben Sie zu der Mischung all die Systeme hinzu, die Ihre digitalen Daten und Kampagnen verwalten, sowie diejenigen, die erforderlich für das Aufstellen und die Anwendung von Unternehmensregeln in Bezug auf das Vorantreiben der Personalisierung sind, und es wird kompliziert. Wie beim perfekten Outfit für das erste Date muss alles im Einklang sein - ein widersprechender Bestandteil wird den Gesamteffekt ruinieren.

Aber Sie fragen vielleicht: „Warum brauche ich eine DXP? Ich komme doch ohne eine scheinbar ganz gut zurecht…“

Nun, das ist einfach - die Erwartungen der Verbraucher ändern sich so schnell wie die Technologie. Beim ersten Mal ist es vielleicht noch lustig, wenn Sie ihnen ein unpassendes Produkt anbieten, aber Verbraucher sind Unternehmen, die ständig Fehler machen, schnell leid. Auch „Kunden, die X gekauft haben, haben auch Y gekauft…“ klingt heutzutage schon ein bisschen lahm.

Eine DXP setzt Sie all den Millionen von Kunden aus, die zu den Produkten und Dienstleistungen passen, die Sie anbieten. Sie können ihnen sogar Ihr bestes Profil auf jedem Kanal zeigen, den sie wählen, und es besteht kein Zweifel, dass dieses Niveau der Personalisierung bald zur Branchennorm werden wird. Wenn Sie nicht zurückbleiben möchten, dann sollten Sie zumindest die Grundlagen dafür legen, Ihre eigene DXP aufzubauen.

Wenn der Gedanke, die Welt der DXPs zu erforschen, Sie immer noch verwirrt, warum vertiefen Sie sich dann nicht einfach in dieses Whitepaper zu dem Thema, das die Expertin für das Digital Asset Management, Theresa Regli, verfasst hat. ‚One-to-One-Marketing und die schwer definierbare Digital Experience Platform‘ . Regli gibt hier einen Überblick über all die beweglichen Teile einer DXP und stattet Sie mit den Informationen aus, die notwendig sind, um sinnvolle Maßnahmen hin zu einer wirklich effektiven Personalisierung zu treffen.

Dave Hitchins Dave Hitchins

Dave Hitchins hat bereits mit bekannten Unternehmen wie British Airways, House of Fraser und Reliance Jio, dem größten 4G Netzwerk-Anbieter in Indien, gearbeitet, was ihm zu einem internationalen Flair verhilft. Er lebt aber - hauptsächlich von Cider und Cheddar - in Bristol und sein erster Job begann mit einer wahren aber trotzdem fantastischen Ausrede: „Es sitzt ein Elefant auf ihrem Wagen.” Das hatte so eine Wirkung, dass er seitdem immer wieder versucht, damit durchzukommen.

Post
Globe icon

This website is also available in English.