Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies, um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite erforderlich und erleichtern deren Bedienung. Ohne diese Cookies könnten wir Ihnen z.B. Dienste wie Kontaktformulare und Regionsauswahl nicht anbieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie können nicht Ihre Bewegungen auf anderen Websites verfolgen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

_hs_opt_out

censhare.com

_hssc

censhare.com

_hssrc

censhare.com

_hstc

censhare.com

_ga

censhare.com

_gid

censhare.com

allowCookies

censhare.com

hsfirstvisit

censhare.com

hubspotutk

censhare.com

prefGeo

censhare.com

Marketing Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante Werbeinhalte für den Nutzer auszuspielen, die Erscheinung von Anzeigen zu steuern und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

_gat_UA-82154913-1

censhare.com

hubspotutk

censhare.com

Folgen Sie dem Beispiel von Amazon und sagen Sie नमस्ते (Namaste!)
Blog

Folgen Sie dem Beispiel von Amazon und sagen Sie नमस्ते (Namaste!)

Die großen Neuigkeiten in der Welt des Einzelhandels und des E-Commerce in dieser Woche drehen sich darum, dass Amazon einen Börsenwert von einer Billion Dollar erreicht hat und gleichzeitig auf den indischen Markt drängt. Ja, der Börsenwert von einer Billion Dollar ist die größere Geschichte in der weltweiten Wirtschaft, aber das Interessante an Amazon und seinem Fokus auf Indien ist, dass das Unternehmen das Ganze im Zuge der Herausgabe der Shopping-App für sein Smartphone auf Hindi macht und so versucht, mit der Übernahme von Flipkart durch Walmart zu konkurrieren.

Das ist durchaus sinnvoll, da laut der jüngsten Volkszählung in Indien lediglich 14% der indischen Bevölkerung Englisch spricht. Damit ist das Land zwar weiterhin der zweitgrößte Einzelhandelsmarkt nach den USA, auf dem Englisch gesprochen wird, aber Hindi ist die Muttersprache von 43% der Bevölkerung. Bedenkt man, dass die Bevölkerung 1,4 Mrd. Menschen ausmacht, dann ist diese Zielgruppe größer als die Anzahl an potenziellen Konsumenten in den gesamten Vereinigten Staaten.

Abgesehen von der Sprache Hindi besteht angesichts dieser Bevölkerungsgröße sogar ein noch größeres Potenzial für Unternehmen, sich in Indien niederzulassen. Die Volkszählung würde nahelegen, dass 57% dieser großen Bevölkerung eine andere Sprache als ihre Muttersprache spricht, aber obwohl diese Sprachen vielleicht weniger als 10 Prozent der Bevölkerung pro Sprache ausmachen, sind die Zahlen trotzdem noch sehr hoch.

So machen beispielsweise die 8%, die Bengalisch als ihre Muttersprache (laut der gleichen Volkszählungsdaten ) angeben, 112.000.000 Menschen aus und das sind zehn Mal so viele Menschen, wie Belgien Einwohner hat.

Wenn man sich an dieser Stelle ein vielsprachiges Land wie Indien ansieht, in dem viele Menschen verschiedene Sprachen sprechen, könnten wir damit beginnen, eine semantische Konversation über die Sprachen, die in Indien verstanden werden, und die Muttersprache zu führen, aber in dieser wettbewerbsorientierten, vom digitalen Wandel geprägten Welt des Content Marketing, des Geschichtenerzählens, des Kontext, der Personalisierung und des Menschseins glaube ich, dass, wenn man zu jemandem Hallo in dessen Muttersprache sagt, dies weit ansprechender sein wird, als wenn ein Wettbewerber sich entscheidet, das nicht zu tun.

Wenn man Geschäfte in Indien macht, muss die Sprache ganz klar die oberste Priorität für Marketer haben, wie unser Vice President in der Region, Praveen Rao, in diesem Video-Highlight, das vor Kurzem auf einer Paul Writer-Veranstaltung entstanden ist, darlegt.

Eine der unternehmerischen Anforderungen, die eine durchdachte Content-Management-Strategie antreibt und die Enterprise-Systeme von der Herde unterscheidet, ist die Anforderung, Content-Varianten zu verwalten. Wenn wir an Varianten denken, dann denken wir oftmals an Personalisierung oder A/B-Tests – aber die Verwaltung von mehreren Sprachvarianten desselben Content ist natürlich das A und O dieser Anforderung und das ist nicht immer einfach.

Die Neuigkeiten über Amazon zeigen ganz deutlich, dass die Lokalisierung von Content auf jedem Markt wichtig ist, um einen Einfluss auf dem Markt zu bekommen, um von den Verbrauchern gehört zu werden, um diese anzusprechen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Aber damit eine Marke diese große Chance in Indien nutzen kann, ist die Lokalisierung ein Muss.

Ich würde das hier natürlich nicht schreiben, wenn censhare keine erstklassige Verwaltung von Content-Varianten, keinen Workflow-Engine, um den Prozess zu verwalten, keine Möglichkeit eines Translation-Memory-Systems und keines der tollen Dinge, die es unseren Kunden ermöglichen, verschiedene Märkte von einer Plattform aus zu verwalten, bieten könnte, aber Sie können darüber hier mehr erfahren.

Folgen Sie also dem Beispiel von Amazon und sagen Sie नमस्ते !

Oder schlagen Sie das Unternehmen vielleicht bei den nächsten 100 Mio. Verbrauchern und sagen Sie হ্যালো

Ian Truscott Ian Truscott

Ian Truscott schafft als Marketing-Leader mit Leidenschaft ART (Awareness, Revenue und Trust) für B2B Softwareunternehmen und ist ein Alumnus von censhare. Getrieben von dem Wunsch, eine gleichgesinnte Community zu verbinden und wirklich nützliche Inhalte zu teilen hat er Rockstar CMO gegründet, ein monatliches digitales Magazin, und unterstützt aktuell bei appropingo B2B Unternehmen mit seiner ART.

Post
Globe icon

This website is also available in English.