Was ist Digital Asset Management?

Digital Asset Management ist ein System, mit dem Sie alle Arten von digitalen Dateien, die Ihr Unternehmen produziert, an einem zentralen Ort speichern und verwalten können. Häufig verwendete digitale Asset-Typen sind Bilder, Grafiken, Video, Audio, Textdokumente, Präsentationen, 3D-Dateien und mehr.


Es gibt mehrere DAM-Anbieter mit unterschiedlichen Niveaus, bezüglich Funktionen (und Kosten), daher ist es wichtig, dass Sie bei der Recherche Ihrer Möglichkeiten die spezifischen Anforderungen und Anwendungsfälle Ihres Unternehmens im Auge behalten.

Sie suchen nach strategischer Beratung für Ihre DAM-Implementierung?

Kontaktieren Sie uns

Einführung in censhare DAM

Sind Sie neugierig, wie ein DAM in Aktion aussieht? Sehen Sie sich unser On-Demand-Webinar für eine Live-Demo der censhare-Plattform an.

Webinar ansehen

Warum DAM für Ihr Tech-Ökosystem wichtig ist

Da Ihr Unternehmen eine Reihe von digitalen Assets für verschiedene Plattformen produziert, um das Kundenerlebnis zu unterstützen, ist es wichtig zu verstehen, wie Digital Asset Management eine Rolle innerhalb Ihres Technologie-Ökosystems spielen kann.

Digital Asset Management wurde entwickelt, um Ihre Markenkommunikation und Marketing-Assets zu zentralisieren und eine hochwertige Benutzererfahrung zu ermöglichen. Unabhängig davon, wie komplex Ihre aktuellen Workflows oder Berechtigungssätze sein müssen (oder wie viele Endbenutzer innerhalb des Content Hub arbeiten werden), sollte Ihr DAM die laufende Entwicklung ermöglichen – und nicht behindern. Ein zukunftssicheres DAM muss nicht ersetzt werden, wenn Ihre Datenbank wächst und sich die Anforderungen an das Content Management weiterentwickeln. Es sollte mit Ihnen wachsen und Ihren Teammitgliedern ermöglichen, eine unbegrenzte Anzahl von Assets und Varianten zu erstellen, sie zentral zu speichern und jedes einzelne einfach und intuitiv zu finden.

Häufige Probleme, die mit DAM gelöst werden

Beseitigung von Silos, in denen digitale Assets untergebracht sind

Angenommen, das Online-Team erstellt einige digitale Assets für eine Artikelserie, während das Marketingteam an einer neuen Videoserie zum selben Thema arbeitet. Geben die Projektbeteiligten zusätzliche Zeit oder zusätzliches Geld für doppelte Arbeit aus? Die Antwort ist oft ja. Und während Alignment-Meetings oder eine zentrale Kreativabteilung die Teams darauf aufmerksam machen können, wenn ähnliche Assets angefordert werden, werden diese Probleme weiterhin auftreten, wenn Ihre Marken-Assets nicht in einem zentralen Repository vorhanden sind.

Beschleunigte Aktualisierung von Content über mehrere Kanäle hinweg

Digitale Assets verlangen nach Varianten – ob das nun Anzeigengrößen, Lokalisierung, verschiedene Sprachen usw. sind. Wenn eine Änderung stattfindet und mehrere Assets über verschiedene Kanäle und Regionen hinweg aktualisiert werden müssen, kann die DAM-Automatisierung den Tag retten. Nicht nur, dass der Such- und Auffindungsprozess unverzüglich abläuft, die Verwendung eines DAM-Tools ermöglicht es Ihnen, diese Assets in Echtzeit zu aktualisieren und sie von Ihrem Content Hub aus bereitzustellen.

Erweiterung von Wissen und Bewusstsein der Mitarbeiter

Sich auf das alte Wissen einiger weniger Mitarbeiter oder Gruppen zu verlassen, kann das Wachstum Ihres Unternehmens ernsthaft behindern. Neue Mitarbeiter lernen dies auf die harte Tour und verschwenden ungewollt Zeit damit, bestehenden Content neu zu erstellen oder Bilder zu testen, die bereits bewertet wurden, was das Tempo verlangsamt und letztlich die Innovation hemmt. Die Verwendung eines Content Hub für alle Ihre digitalen Assets zur Unterstützung einer kreativen Belegschaft sorgt dafür, dass alle auf dem gleichen Kenntnisstand über das Vorhandensein, die Leistung und die korrelierten Metadaten der Assets sind.

Verstehen, wie Assets zueinander in Beziehung stehen

Ein DAM-System hilft auch bei der Etablierung eines gesunden Content-Management-Prozesses, der für ein Omnichannel-Wachstum konzipiert wurde. So können Gruppen sehen, wie jedes Asset zueinander in Beziehung steht und welche Zielgruppen mit jedem digitalen Asset verbunden sind.

Wie DAM alles zusammenbringt

Nehmen wir an, Ihr Team verwendet Adobe InDesign, um digitale Layouts und Print-Layouts für eine bevorstehende Produkteinführung zu entwickeln. Dieser Content wird dann in ein Content Repository geleitet, wo das Marketingteam auf Varianten von Assets für eine Omnichannel-Marketingkampagne zugreifen kann. Dann passiert das Schlimmste. Einen Tag vor dem Start der Kampagne entdecken Sie einen Fehler in der Produktspezifikation, der in allen Asset-Varianten korrigiert werden muss. In Ihrem DAM können Sie diese Korrektur einmal vornehmen und sie automatisch auf jedes Asset anwenden, in dem diese Informationen verwendet werden, anstatt die Änderungen manuell vorzunehmen.

Eine DAM-Lösung kann Ihrem Team auch ersparen, doppelten Content zu erstellen oder ein Konzept erneut zu testen, dessen Ergebnisse bereits belegt wurden. Es mag offensichtlich erscheinen, aber viele Unternehmen hinken bei Content-Management-Innovationen hinterher. Wie eine Studie aus dem Jahr 2020 zum Stand des Universal Content Management verdeutlicht, verbringen mehr als 56 % der Marketer derzeit einen erheblichen Teil ihrer Zeit damit, nach Assets zu suchen, die möglicherweise bereits vorhanden sind oder eben nicht. Dies kann aus einer Reihe von Gründen ein Problem darstellen.

Welche Teams profitieren von DAM?

Im Prinzip kann jedes Unternehmen mit einer großen Menge an Assets von einem zentralisierten System profitieren.

Da DAM-Software alle Beteiligten zusammenbringen soll, um Markenkonsistenz, nahtlose Arbeitsabläufe und außergewöhnliche Benutzererlebnisse zu gewährleisten, setzen Kunden das System üblicherweise für Benutzer innerhalb der folgenden Teams ein:

  • Im kreativen Bereich: Fotografen, Videofilmer, Grafikdesigner, Werbetexter

  • Marketing: Digital Marketer, Content-Strategen, globale Markenmanager

  • Medien: Medienplaner, Autoren, Verleger, Redakteure, Content Engineers

  • UX: UI-/UX-Designer, UX-Entwickler, Forscher, Web-Entwickler

  • Qualitätskontrolle: Digital Asset Manager, Digital Asset Librarians, Solutions Architects

  • Externe Mitarbeiter: Freiberufliche Texter und Designer, Marketing- und Vertriebspartner

Während dies in der Regel die Kernnutzer sind, können Sie diese Funktionalität auch anderen Teams wie dem Produktmanagement oder dem Kundenservice zur Verfügung stellen. Ein Rollout einer intuitiven Suche innerhalb Ihres DAM für das gesamte Unternehmen kann es jedem ermöglichen, den gesuchten Content zu finden.

So wählen Sie das richtige System für Ihre Bedürfnisse

Um zu beurteilen, welches DAM-System Ihr Unternehmen benötigt, sollten Sie sich zunächst die folgenden Fragen stellen:

  1. Wie viele Assets verwaltet unser Unternehmen heute? Wie/wo werden sie verwaltet?

  2. Mit welchen Dateitypen arbeiten wir (z. B. MP4, 3D, PDF, INDD)?

  3. Kann jede Person in meinem Team die Dateien, die sie benötigt, leicht finden? Brauchen wir Berechtigungseinstellungen für sensible Informationen?

  4. Verwenden wir mehrere separate Systeme für dieselben Aufgaben (z. B. DropBox, Google Drive)?

  5. Wie stellen wir sicher, dass nur markenkonforme Materialien verwendet werden?

  6. Verwaltet unsere Agentur auch unsere digitalen Assets? Welche Kosten sind damit verbunden?

  7. Verbessern wir das Kunden- und Markenerlebnis auf messbare Art und Weise?

  8. Wie vorbereitet sind wir auf die Herausforderungen der laufenden digitalen Transformation?

  9. Sollten wir nach einer sofort einsatzbereiten, reinen DAM-Lösung suchen? Oder eine langfristige Omnichannel-Content-Management-Strategie definieren und verfolgen, die auch die Produktdaten umfasst?

Abhängig von Ihren Antworten auf diese ersten Überlegungen empfehlen wir Ihnen als nächsten Schritt, Ihre unternehmerischen Anforderungen und Ihren Zeitplan zu ermitteln und dann mit der Recherche Ihrer Möglichkeiten zu beginnen.

Drittanbietern, die Digital Asset Management-Tools neutral bewerten, wie zum Beispiel Gartner , Forrester , Real Story Group , Research in Action , G2 , und Capterra sind eine gute Anlaufstelle.

Top 15 Global DAM Vendors 2021

Diese Vendor Selection Matrix von Research in Action stellt die 15 weltweit führenden DAM-Anbieter des Jahres 2021 vor und ist eine hervorragende Quelle für unabhängige Einblicke für Erstanwender und erfahrenere Technologie-Einkäufer.

Bericht herunterladen

Vermeiden Sie ein Überwachsen Ihres DAM

Die Wahl eines reinen DAM-Anbieters mag Ihren Anforderungen heute genügen, aber Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Ihr Standalone-System in wenigen Jahren veraltet sein kann. Ein zukunftssicheres System integriert sich in das Product Information Management und umfasst zusätzliche Angebote wie Variantenmanagement, Printproduktion, Headless CMS und Marketingprojektplanung.

Wenn Sie sich noch in der frühen DAM-Recherchephase befinden, empfehlen wir Ihnen auch, die eine oder andere Fortbildungsveranstaltung auf Henry Stewart zu besuchen, wo eine starke Community rund um DAM-Expertise und -Analyse geboten ist.

Wie DAM Ihnen hilft, Ihre Content-Strategie festzulegen

Sobald Sie sich für eine DAM-Plattform entschieden haben, die Ihren Anforderungen entspricht, ist es an der Zeit, Ihre Content-Strategie umzusetzen.

Zu diesem Zeitpunkt haben Sie wahrscheinlich einen RFP-Prozess abgeschlossen, Ihre anfängliche Projekt-Roadmap festgelegt und die relevanten DAM-Benutzer im System eingerichtet. Das Onboarding-Team Ihres DAM-Anbieters sollte nun bereit sein, jeden mithilfe von Dokumentationen, Videos und Trainingsanrufen mit dem System vertraut zu machen. Idealerweise haben Sie auch einen engagierten Projektmanager, dessen Aufgabe es ist, dafür zu sorgen, dass Ihre Lösung pünktlich, mit hoher Qualität und innerhalb des Budgets geliefert wird.

Um Ihr Digital Asset Management-System weiter zu beherrschen, empfehlen wir, 2 - 4 ‚Meister‘ des Systems zu haben, die dabei helfen können, Pionierarbeit zu leisten und zukünftige Benutzer mit Leichtigkeit einzuführen. Eine häufige Hürde ist, dass einige silobasierte Gewohnheiten gebrochen werden müssen – wie z. B. das Versenden von aktualisierten digitalen Assets per E-Mail oder per Direktnachricht. Um das Beste aus Ihrem DAM herauszuholen, sollten Sie die Benutzer dazu ermutigen, ihre Daten über Ihr zentrales System hochzuladen und zusammenzuarbeiten. Dies kann anfangs etwas holprig sein, aber die Belohnungen eines vollständig implementierten und übernommenen Content Hub sind es wert.

Weitere Tipps finden Sie in unserem Beitrag
So führen Sie Ihre Software-Implementierung durch .

So nutzen globale Top-Marken DAM

Hier sehen Sie, wie einige censhare Kunden Digital Asset Management genutzt haben, um ihre Content-Herausforderungen zu lösen.

Smart Content Repository steigert den E-Commerce

Steinberg, setzt auf censhare als zentralen unternehmensweiten Information Management-Hub, um das weitere schnelle Wachstum zu unterstützen.

Erfahren Sie mehr

Lokales Marketing auf die nächste Stufe heben

Die Supermarktkette PLUS Retail in den Niederlanden setzt auf das flexible Content Management von censhare, um ihre Filialen vor Ort zu bewerben.

Case Study ansehen

Exklusive DAM-Tipps abonnieren

Erhalten Sie Brancheneinblicke und Tipps zur Verwaltung Ihres Omnichannel-Content mit DAM, PIM und CMS.

censhare Digital Asset Management

Mit censhare Digital Asset Management können Sie alle manuellen Aufgaben zur Verwaltung von Content automatisieren und sich so auf die Schaffung eines optimalen Kundenerlebnisses konzentrieren. Nutzen Sie aktuelle Bilder, Dokumente, Grafiken, Mediendateien und andere Assets zum Erstellen, Bearbeiten und Aktualisieren jedes beliebigen Contents. Verknüpfen Sie Assets auf beliebige Weise, fügen Sie Referenzen und andere wichtige Informationen wie Quelle oder Nutzungsrechte hinzu.

  • 240p
  • 360p
  • 480p
  • 720p
  • Unterstützt alle Dateiformate einschließlich Video und 3D

  • Hochladen und exportieren von großen Mengen

  • Automatisierter Import and Export

  • Übertragung von Metadaten (XMP, EXIF, IPTC)

  • Mehrstufige Dublettenprüfungen

  • Automatisierte Versionierung

  • Erzeugung von Bild- und Videoversionen

  • Regelbasierte Archivierung und Dearchivierung

  • Volltextsuche für alle Inhalte und Metadaten, einschließlich intelligenter, intuitiver Filter

censhare DAM bietet einen einzigen Datensatz für jedes Asset, der von allen genutzt werden kann. Das bedeutet, dass jedes Asset flexibel mit zugehörigen Informationen verknüpft werden kann, z. B. mit der Zielgruppe, der Quelle, den Nutzungsrechten oder anderen Erkenntnissen, sodass Ihre Teams jeden Content intuitiv finden und nutzen können.

Erfahren Sie mehr über censhare DAM

Want to see censhare DAM in action?

Request a demo of our DAM solution or send us a message about your unique use case and we’d be happy to help!

Request a Demo
Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies und Tracking-Tools von Drittanbieter, um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite erforderlich und erleichtern deren Bedienung. Ohne diese Cookies könnten wir Ihnen z.B. Dienste wie Kontaktformulare und Regionsauswahl nicht anbieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie können nicht Ihre Bewegungen auf anderen Websites verfolgen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

_hs_opt_out

censhare.com

_hssc

censhare.com

_hssrc

censhare.com

_hstc

censhare.com

_ga

censhare.com

_gid

censhare.com

allowCookies

censhare.com

hsfirstvisit

censhare.com

hubspotutk

censhare.com

prefGeo

censhare.com

Marketing Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante Werbeinhalte für den Nutzer auszuspielen, die Erscheinung von Anzeigen zu steuern und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

_gat_UA-82154913-1

censhare.com

hubspotutk

censhare.com