Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

News

Single Source und Multi Channel bei Kresse & Discher

Der Corporate Publisher Kresse & Discher (Hauptsitz Offenburg, Zweitstandort Stuttgart) hat eine wichtige Voraussetzung für die Unternehmenskommunikation von morgen geschaffen: Auf Basis der Produktionsplattform censhare hat er das Konzept Single Source/Multi Channel umgesetzt.

Parallel wurden erste Inhalte durch semantisches Tagging zu Smart Content aufgewertet. Beides sind wesentliche Schritte in Richtung intelligenter Crossmedia-Lösungen mit Targeting und Related Content.

Kresse & Discher Newsletter

Vorausgegangen war eine Content-Analyse für die Erarbeitung eines XML-Schemas. Dafür zeichnete Sven Kruse, IT- und Content-Manager bei Kresse & Discher, verantwortlich. Er steuerte auch die Implementierung des Online-Channels von censhare. Als Pilotprojekt wurden Website und E-Mail-Newsletter von Kresse & Discher, die beide auf Typo3 liefen, in censhare umgehoben. Damit ist es möglich, alle Inhalte – Text, Bild, Audio und Bewegtbild – medienneutral in einem Content-Pool zu halten und dort ohne Umwege verschiedenen Nutzungen zuzuführen. Jetzt folgen erste Kundenprojekte.

censhare ist seit 2008 bei Kresse & Discher im Einsatz und wurde bis Anfang 2012 vorrangig für die Print-Produktion genutzt – gemeinsam mit der Werbeagentur ICT etwa für das Edeka-Einkaufsjournal „Diese Woche“, für die Kundenmagazine des Europa-Parks, des Fertighaus-Spezialisten WeberHaus, der Uni-Klinik Freiburg sowie für Banken-Newsletter und Mitarbeiter-Magazine namhafter Kunden.

„In Print fahren wir einen sehr schlanken Layout-vor-Text-Workflow. Jetzt ist es uns möglich, Online-Kanäle ebenso elegant zu orchestrieren. Damit sind wir auf dem Weg von der 1:n- zur 1:1-Kommunikation bestens gerüstet.“

Sven Kruse, IT- und Content-Manager bei Kresse & Discher