Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

News

etatuM – Information creates relations

etatuM ist eine neue, integrierte Publikation, die sich mit dem Wandel und mit der Zukunft der Kommunikation beschäftigt. In einer Welt, in der durch die Digitalisierung sich Inhalte massenhaft, über unterschiedliche Kanäle vernetzt und oftmals auch chaotisch verbreiten, kommt es darauf an, dass die Informationen selbst Beziehungen und damit Sinn schaffen.

etatuM Logo

etatuM gibt es als Printmagazin und als Themenblog. Es beleuchtet als integriertes Medium aus unterschiedlichen Blickwinkeln, welche Denkansätze, Ideen und intelligente Technologien dazu beisteuern, dass wir uns von einer Informations- über eine Wissens- zu einer Verständnisgesellschaft entwickeln können.

etatuM ist eine Diskussionsplattform und ein Markplatz der Ideen. Hier werden grundlegende Fragen der Kommunikation in einer modernen Gesellschaft und Wirtschaftskultur angesprochen. Darüber hinaus widmet sich etatuM den strategischen, konzeptionellen aber auch ganz praktischen Fragen sowie konkreten Beispielen, um darzustellen, welche Lösungsansätze und Technologien hierbei erfolgversprechend sind.

Die erste Ausgabe von etatuM ist dem Thema Zeit gewidmet. As time goes by befasst sich damit, wie Zeit Bewusstsein und Kommunikation verändert.

etatuM 01/2012

Zeit ist entscheidend, wenn wir kommunizieren. Egal, ob als Person, als Medium oder als Unternehmen. Inhalte werden nur dann wahrgenommen, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt verfügbar sind. Und wir brauchen Zeit, um Informationen zu verstehen und für uns nutzbar zu machen. Zeit ist ein zentraler Faktor in der Medienproduktion – um wirtschaftlich zu sein ebenso wie als Wettbewerbsvorteil.

Wir brauchen Zeit und Freiräume, um Inhalte zu schaffen, um kreativ zu sein und um zu kommunizieren. Mit der Zeit ändern sich die Anforderungen an Menschen, Medien, Inhalte und Zusammenhänge, wenn man informiert sein, sich in seiner Welt zurechtfinden und zeitgemäß handeln will.

Diesen Diskurs befeuern in dieser ersten Ausgabe Ideen und Gedanken u.a. von dem Technologie- und Gesellschaftsphilosophen Gunter Dueck, Gehirnforscher Manfred Spitzer, die Jungverlegerin Josephine Götz oder ZEIT ONLINE Manager Christian Röpke.

Vordenken, Nachdenken, in die Praxis umsetzen. So vollzieht sich Wandel.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

www.etatum.com