Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

News

EPUB 3 – Eine kleine Revolution

EPUB (Kurzform für "electronic Publikation") ist ein offener Standard für E-Books. Anders als PDF-Dokumente sind Dokumente im EPUB-Format normalerweise nicht auf eine feste Seitengröße fixiert. Der Inhalt passt sich der Bildschirmgröße an. Ist die Bildschirmgröße kleiner, gibt es mehr Seiten. Ist sie größer, gibt es weniger Seiten zum Durchblättern.

EPUB-Format

ePub Logo

Das EPUB-Format hat die Dateierweiterung ".epub", ist aber eine Dateistruktur, die in einer ZIP-Datei zusammengefasst ist. Wenn der Dateiname auf ".zip" geändert wird, kann der Inhalt mit einem Standard-Programm entpackt werden und die Dateistruktur ist sichtbar. Der Inhalt eines EPUB-Dokuments liegt im XHTML-Format vor. Die Definition der Struktur und das Inhaltsverzeichnis sind XML-Dateien (*.opf, *.ncx). Bilder, Icons und ähnliches sind als eigenständige Dateien vorhanden. EPUB unterstützt DRM-Mechanismen (Digital Rights Management). Dabei werden alle Dateien innerhalb der ZIP-Datei verschlüsselt.

Die Spezifikation von EPUB wird vom International Digital Publishing Forum (kurz IDPF) festgelegt. In den Unterlagen sind 143 Mitglieder für das Format 3.0 aufgeführt. Interessant ist, dass darunter 7 Personen von Apple, 5 Personen von Google und 5 Personen von Adobe sind. Es scheint großes Interesse an diesem Format zu bestehen.

Bislang kannte man EPUB von Büchern aller Art. Mit der Version 3.0 der Spezifikation, die im Oktober 2011 erschienen ist, wurde der Standard erweitert. Die Erweiterungen sind eine kleine Revolution. HTML5 inkl. Audio- und Video-Elemente und Media-Overlay-Dokumente sind möglich. Einige Features aus CSS 3 können verwendet werden. JavaScript kann verwendet werden. OpenType und WOFF-Fonts können eingebettet werden. Mit der Unterstützung von MathML sind mathematische Formeln möglich. Ein Beispiel, was mit EPUB 3 möglich ist, zeigt das Beispieldokument von AZARDI. Der Hersteller eines EPUB-Readers hat ein Beispieldokument EPUB3 UNLEASHED (VIDEO Nr. 2) erstellt.

  • 360p
  • 240p

EPUB steht in der neuen Version 3 im direkten Wettbewerb mit dem Amazon Kindle Format 8 (KF8), dass im Januar diesen Jahres vorgestellt wurde. Auch dieses Format setzt auf HTML5 und CSS3. Die Richtung ist erkennbar: Inhalte werden in HTML dargestellt. Durch die vielfältigen Möglichkeiten von HTML5 und CSS3 werden jedoch andere Werkzeuge benötigt, damit gestaltete und ansprechende Seiten erzeugt werden können.

iBooks fixed layout

Beispiel für eine Darstellung eines festen Layouts in EPUB 3

Apple hat mit iBooks Author gezeigt, wie so ein Tool aussehen und wie einfach es zu bedienen sein sollte. Jedoch hat auch Apple das Problem nicht gelöst, wie Layouts für unterschiedlichen Bildschirmgrößen erstellt werden können. Müssen sie auch nicht, weil selbst die 4. Generation des iPads und das iPad mini das gleiche Seitenverhältnis wie die erste Generation hat. Somit muss nur ein Dokument erstellt werden, das in unterschiedlichen Auflösungen dargestellt wird.

EPUB 3 Reader

Das Problem ist, dass es bisher nahezu keine EPUB 3-Reader gibt. Eine Lösung sollte aber nicht lange auf sich warten lassen. Unter http://www.readium.org gibt es eine quelloffene Referenzimplementierung des IDPF. Eine erste Erweiterung für den Google-Chrome-Browser ist hier bereits verfügbar. Seit März 2012 können auch EPUB3-Bücher in den Apple iTunes-Store geladen werden, wie der Artikel It’s Official: iBooks Now Supports Epub3 berichtet. Erste Tests zeigen jedoch, dass mit der iBooks App nur Erweiterungen für die Darstellung (Audios, Videos, Fixed Layouts) unterstützt werden. Interaktive Elemente sind noch nicht möglich.

Im Apple iBook Store gibt es ein schönes interaktives Beispiel "The Beatles Yellow Submarine". Es ist auch eine EPUB-Datei. Das Buch ist, ähnlich einer PDF-Datei, in einzelnen Seiten aufgebaut, die auf die Bildschirmgröße skaliert werden. Auf den Seiten sind interaktive Elemente, Audio- und Video-Komponenten platziert. Die Darstellungsgröße der Seiten kann verkleinert oder vergrößert werden. Somit ist das Buch auf einem iPhone genauso anzuschauen, wie auf einem iPad. Wenn diese Datei in einem anderen EPUB-Reader geöffnet wird, wird man enttäuscht. Alle gestalteten und interaktiven Elemente sind weg. Es bleibt nur der Inhalt zu sehen. Ein Blick in die Datei zeigt, dass Apple das EPUB-Format erweitert hat. Diese Erweiterungen können derzeit nur von Apple-Geräten interpretiert und dargestellt werden.

Apple brachte im Januar 2012 die kostenlose Anwendung "iBooks Author" heraus. Damit ist es in einer einfachen Weise möglich, E-Books für den Apple iBookstore zu erstellen. Die Bildschirmgröße ist fest auf das Apple iPad definiert. Wie bei einem Layoutprogramm können Texte, Bilder und Videos platziert und gestaltet werden. Die Dateien werden als *.ibooks"-Dateien an den Apple iBook Store übermittelt. Doch was steckt hinter diesem Dateiformat? Das Format ist EPUB mit Erweiterungen.

EPUB-Erstellung

Wie können EPUB-Dateien erstellt werden? Eine Möglichkeit bietet Adobe InDesign. Hier können EPUB 2-Dateien und seit CS-6 auch EPUB 3-Dateien erstellt werden. Bei EPUB 2 kann das Ergebnis nur ein Text mit eingebetteten Bildern sein. Deshalb werden alle Boxen der Seiten nacheinander an den Text angefügt. Inhalte von Textboxen werden in HTML umgewandelt, Inhalte von Bildboxen werden als Bilder eingefügt. Bei einem EPUB 3-Export sind zwei Optionen möglich: "EPUB 3.0" und "EPUB 3.0 mit Layout". Die Option "EPUB 3.0" unterstützt zusätzlich Audio- und Video-Dateien. Die Option "EPUB 3.0 mit Layout" bringt den Warnhinweis, dass es sich hierbei noch um ein experimentell entwickeltes Format handelt. Erste Tests und das Video auf YouTube zeigen, dass die Warnung berechtigt ist. Von einer Ausgabe mit einem festen Layout ist hier nur sehr wenig zu sehen.

EPUB Erzeugung mit Adobe InDesign

Eine andere Möglichkeit bietet Apple Pages. Hier können auch EPUB 2-Dateien auf eine einfache Weise erstellt werden.

censhare-Lösung

censhare EPUB Asset Structure

Beispiel Asset-Struktur

EPUB wird in der Version 3 einer Webseite immer ähnlicher. Leider gibt es Unterschiede. Daher ist dies ein weiterer Hinweis, dass medienneutrale Inhalte immer wichtiger sind. In censhare ist die Ausgabe zu EPUB nichts anderes als ein weiterer Ausgabekanal, der ab censhare Version 4.5 unterstützt wird. Medienneutrale Inhalte (XML), die auch für andere Kanäle verwendet werden können, können zu Kapiteln und zu EPUB-Ausgaben zusammengestellt werden. Die Darstellung kann über CSS-Dateien definiert werden. Autoren- und Herausgeber-Assets können verknüpft werden. Zusätzliche Attribute können definiert werden. Die Erstellung der EPUB-Datei ist eine Aktion, die manuell oder automatisch gestartet wird. Beispiele für EPUB 2 und EPUB 3-Formate sind vorhanden.

censhare iBooks EPUB3

Beispiel in Apple iBook App aus censhare in EPUB 3-Format exportiert

EPUB-Quellen

Informationen

EPUB 3 Spezifikationen

http://idpf.org/epub/30/spec/epub30-overview.html

Kindle Format 8

http://www.amazon.com/gp/feature.html?docId=1000729511

Beispiele

EPUB3 UNLEASHED

  • Gutes Beispiel für die Möglichkeiten in EPUB3

  • Sieht nur auf dem AZARDI-Reader gut aus. Auf dem iPhone oder iPad sind keine interaktiven Elemente verfügbar

http://azardi.infogridpacific.com/resources.html

Google EPUB 3 Beispiele

  • Viele EPUB3-Beispiele

http://code.google.com/p/epub-samples/

The Beatles Yellow Submarine

http://itunes.apple.com/de/book/the-beatles-yellow-submarine/id479687204?mt=11

Adobe Sample eBook Library

http://www.adobe.com/products/digitaleditions/library/

Reader

AZARDI

  • Kostenloser Reader für Windows, Macintosh und Linux

  • Sehr spartanische Oberfläche

  • EPUB 3-Unterstützung

http://azardi.infogridpacific.com/azardi-download.html

Adobe Digital Editions

  • EPUB 2-Unterstützung

http://www.adobe.com/de/products/digitaleditions/

EPUBReader

  • Add-on für Mozilla Firefox

  • EPUB 2-Unterstützung

http://www.epubread.com

Readium

  • Quelloffene Referenzimplementierung eines EPUB 3-Readers

  • Extension für Google Chrome

http://www.readium.org

Editoren

Sigil

  • EPUB 2-Unterstützung

http://code.google.com/p/sigil/

Prüfprogramme

ePubCheck

Eine Prüfung mit diesem Programm wird von Apple bei der Einreichung von EPUB-Dateien in den Apple iBookstore verlangt

http://code.google.com/p/epubcheck/