Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

News

Der Ruf nach dem Marketing Technologist

Das Marketing unterliegt einem raschen Wandel und versucht, mit den riesigen Datenmengen und den neuen Technologien Schritt zu halten, die heute die Grundlage von Marketingentscheidungen und Vertriebsaktivitäten bilden. In einem kürzlich veröffentlichten Bericht hat Scott Brinker von Ion Interactive mehr als 3.500 Anbieter von Lösungen im Bereich Marketing-Technologien kategorisiert, die sich alle in irgendeiner Form spezialisiert haben. Neil Perkin von Only Dead Fish stellt fest: "Marketing wird maßgeblich durch Technologie beeinflusst." Jetzt besteht die größte Herausforderung darin, diese Technologien im Sinne von Wettbewerbsvorteilen optimal zu organisieren.

Die neue Funktion: Der Chief Marketing Technologist

Zuweilen wird der Ruf nach einem neuen Typ von Marketer laut, der mit der Vielzahl neuer Technologien umgehen kann und den Mangel an Wissen auf diesem Gebiet beseitigen soll.

In einem Beitrag für die Harvard Business Review schlagen Scott Brinker und Laura McLellan (Gartner) vor, diese neue Marketer-Funktion zwischen dem CIO, dem CMO, den Verkäufern und dem breiteren Marketingteam anzusiedeln und als Chief Marketing Technologist zu bezeichnen.

Schnittstellenfunktion zwischen IT und Marketing

Die CIOs eines Unternehmens sind grundsätzlich für die technologische Seite zuständig, während die CMOs oft auch ermächtigt sind, den Technologie-Stack zu wählen.

In einer kürzlich von cio.com durchgeführten Umfrage gaben 33 Prozent der befragten CIOs an, dass die Marketing-Abteilung ihres Unternehmens über ein Budget für Technologieinvestitionen verfügt. Laut weiterer Ergebnisse dieser Befragung wünschen sich zwar viele CIOs eine engere Zusammenarbeit mit den CMOs. Aber nur 51 Prozent realisieren dieses Ansinnen auch tatsächlich. Die Aufgabe des Chief Marketing Technologist, für den Brückenschlag zwischen den CMOs und CIOs zu sorgen, gewinnt also immer mehr an Bedeutung.

Die Rolle dürfte jedoch unter Wert verkauft werden. Viele Unternehmen setzen große Hoffnung darauf, dass mit dem Chief Marketing Technologist die Saat der Veränderung gelegt wird und sie von der neuen digitalen Transformation profitieren, um so den Nutzen der Marketing-Technologie maximieren zu können.

Agiles Marketing

Es ist zu hoffen, dass die neue Funktion einen kulturellen Wandel garantiert, von der Unternehmensspitze unterstützt wird und zugleich Änderungen von unten verankern kann. Die Aufgabenstellung eines Chief Marketing Technologist verlangt neue Kompetenzen und Schulungskonzepte, um ein agileres Marketing zu ermöglichen.

Für den Chief Marketing Technologist wird es darum gehen, die Synergien einer gemeinsamen Schlagkraft von IT und Marketing so zu nutzen, dass eine neue DNA entstehen kann, die datenorientierte und zugleich effektivere Entscheidungen begünstigt. Einige Unternehmen haben diesen Kurs bereits eingeschlagen: So setzt beispielsweise Digital Labs eine Kulturveränderung und einen Ausbau seiner Innovationkraft über kleine, eingespielte Teams um, die sich mit der größeren Organisation auseinandersetzen. Einige dieser Teams organisieren regelmäßige abteilungsübergreifende Sitzungen mit Mitarbeitern aus dem gesamten Unternehmen, damit die Saat der Veränderung aufgehen kann.

Nachhaltig gelingen kann dies nur, wenn die richtigen Menschen, Prozesse und Technologien vorhanden sind, mit denen sich Umsetzungsagilität, schnelle Rückkopplungsschleifen und Transparenz verwirklichen lassen.

Neue Technologien

Damit im Marketing tatsächlich Effizienzgewinne möglich werden, sind auch die richtigen Lösungen gefragt – sei es nun hinsichtlich der Integrationsfähigkeit oder der Automatisierung.

censhare ermöglicht es den zentralen Funktionsbereiche von Unternehmen, aus ihrem funktionalen, siloorientierten Ansatz auszubrechen und eine abteilungs- und agenturübergreifende Zusammenarbeit zu verwirklichen. Effizientere Prozesse, eine bessere Projektplanung und stärker verzahnte Marketingabläufe können Marketing Technologists genau den Vorsprung verschaffen, mit dem sie ihre Angebote schneller – und mit höherer Rentabilität – auf den Markt bringen.

censhare unterstützt das Marketing Technologist Forum am 4. Mai im America Square Conference Centre, London. Dort wird Björn Zitting von Ikea Communications in einer Präsentation verdeutlichen, wie censhare dazu beigetragen hat, mehr Schnelligkeit und Qualität in die Produktionsumgebung von IKEA zu bringen.