Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

News

Cloud-Services-Markt soll wachsen – und er wächst

Wollen kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) wachsen, führt kein Weg an cloud-basierten Services vorbei.

Laut einem kürzlich von Odin veröffentlichten Bericht greifen KMUs in den USA zunehmend auf die Unterstützung von Cloud-Service-Providern (CSPs) zurück: Deren Dienstleistungen sollen dazu beitragen, das Wachstum dieser Unternehmen zu beschleunigen, ihre Infrastruktur zu verwalten sowie ein konsistentes Kundenerlebnis zu gewährleisten.

Der Bericht sagt für den auf KMUs spezialisierten Cloud-Services-Markt ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 11,4% voraus – von 25,2 Milliarden US-Dollar 2015 auf 34,9 Milliarden US-Dollar 2018. Dabei identifiziert Odin vier Schlüsselkategorien als die wichtigsten Wachstumstreiber für cloud-basierte Services speziell für KMUs:

  • Infrastructure-as-a-service (IaaS): Cloud-basierte Business-Server, Add-on-Applikationen und Services für gehostete IT-Infrastruktur, wie beispielsweise Bedieneinheiten, Entwicklungsplattformen, Sicherheitssysteme und Server-Backup-Systeme.

  • Webauftritt und Webanwendungen: Webhosting, Domain-Registrierung und Webanwendungen durch Dritte, insbesondere Tools wie Content-Management-Systeme (CMS), e-Commerce-Plattformen, Webserver-Sicherheits- und Webserver-Backup-Systeme.

  • Unified Communications (UC): Vereinheitlichte Kommunikation in Form von Business Class-E-Mail-Lösungen, Mobilitätsdienstleistungen und gehostete Sprachdienste für Unternehmen sowie Kommunikations- und Kooperationsanwendungen in Form von Web- und Telefonkonferenzlösungen und Mobile Device Management (MDM).

  • Geschäftsanwendungen (auch bekannt als Software-as-a-Service oder SaaS): Business-Softwareanwendungen, die online abrufbar sind und Anforderungen wie Customer Relationship Management (CRM), Gehaltsabrechnung und Personalverwaltung (HR), Unterstützungs- oder Help-Deskleistungen und virtuelle Desktop-Infrastruktur (VDI) abdecken.

Die aus den USA bekannt gewordenen Zahlen sind zwar besonders beeindrucken, aber der Trend zum Einsatz von Cloud Computing ist nicht auf Nordamerika beschränkt. Ein Blick auf die globale Landschaft der Cloud-Services, so das Ergebnis einer aktuellen, weltweiten Markstudie von International Data Corporation (IDC) zu diesem Thema, lässt erkennen, dass Westeuropa 2015 voraussichtlich den größten Anstieg bei den Ausgaben für Cloud-IT-Infrastruktur erleben wird und wohl um 32 % wächst, dicht gefolgt von Lateinamerika (23%) und Japan (22%).

Kuba Storlarski, Research Manager bei IDC meint dazu: „Die Geschwindigkeit, mit der cloud-basierte Plattformen Einzug halten, wird noch einige Zeit anhalten und die Ausweitung der Cloud-IT-Infrastruktur wird die Wachstumsraten des gesamten IT-Infrastrukturmarkts auch noch in absehbarer Zeit übertreffen.“

Die Unternehmen erkennen vermehrt, so der Bericht, dass das „traditionelle“ unternehmenseigene Infrastrukturmanagement einfach nicht mehr mit der Einfachheit, Flexibilität und Skalierbarkeit der Cloud mithalten kann.

Der Odin-Bericht liefert zudem Hinweise auf Bereiche, in denen noch Verbesserungspotenzial bei den CSPs besteht. Verbesserungen der Leistung (23%), der Support-Erfahrung für den Kunden (22%) und der Sicherheit (21%) waren die drei wichtigsten Aspekte – Beweise dafür, dass sich CSPs nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen sollten und nicht von einer garantierten Nachfrage ihrer Services ausgehen können. Vor dem Hintergrund eines größer werdenden Marktes und eines zunehmenden Wettbewerbs werden die CSPs hart daran arbeiten müssen, Kunden zu gewinnen und zu behalten. Das geht nur, wenn sie eine hervorragende Anlagenverfügbarkeit, ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis und einen exzellenten Kundenservice liefern.

censhare bietet ein flexibles Cloud-Angebot, mit dem sich intelligente Business-Communication-Lösungen für überzeugende Kundenerfahrungen problemlos in eine bestehende IT-Infrastruktur integrieren lassen. censhare nutzt Amazon Web Services für ihre anwendungsorientierten Cloud-Lösungen und das heißt: Globale Reichweite, hundertprozentige Verfügbarkeit und geringe Latenz!

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie censhare Cloud, SaaS und standortbasierte Lösungen Unternehmen aller Größenordnungen unterstützen können und wie Sie die beste Option für Ihre individuelle Unternehmenskonstellation finden, werfen Sie doch einmal einen Blick auf das umfassende Spektrum an kundenindividuellen censhare-Lösungen.