Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

News

Assets mithilfe ihrer Verknüpfungen leichter finden

Verknüpfungen von Assets lassen sich mit censhare 4.7 verwenden, um die Suche zu optimieren beziehungsweise einzugrenzen. So kann der Anwender definieren, dass die gesuchten Artikel des Autors innerhalb eines bestimmten Jahres in dem gewünschten Magazin erschienen sein sollen. Die gesuchten Artikel besitzen also eine Platzierungs-Verknüpfung.

Die Suche nach Assets gehört zu den wichtigsten Funktionen im censhare Client. Sie hilft den Anwendern, ihre Aufgaben zu organisieren und auf die dafür notwendigen Assets zuzugreifen. Beziehungen zwischen Assets speichert censhare in Verknüpfungen ab. Wird ein Asset „Layout“ einer „Ausgabe“ zugeordnet, erstellt censhare eine Verknüpfung vom Typ „Planung“. Mit censhare 4.7 kann der Anwender Verknüpfungen auch als Suchkriterium angeben. So lässt sich beispielsweise nach allen Artikeln suchen, in denen das iPad erwähnt wird. Diese sollen zudem im Jahr 2012 in einem Print-Objekt erschienen sein.

Kundennutzen

  • Ein noch mächtigeres Tool für die Suche nach Assets

  • Verbesserte Auswertung der vielfältigen Informationen, die in censhare gespeichert sind

  • Nutzung der Informationen in der Suche, die durch die Verknüpfung von Assets entsteht

  • Kombination der Suche nach Verknüpfungen mit anderen Funktionen der Expertensuche

  • Entstehung neuer Suchmöglichkeiten wie nach platzierten Bildern

  • Umfangreichere Suchen, die auch Verknüpfungen einbeziehen, über „Gespeicherte Suchen“ zur Verfügung stellen

Anwendungsfall

  • Bereitstellung von ganz bestimmten Assets wie Bildern oder Texten zur Bearbeitung, beispielsweise für die aktuelle Ausgabe eines Printobjekts

  • Verwaltung von Assets wie Bildern, Texten oder Layouts

  • Suche nach Assets in einem ganz bestimmten Zusammenhang wie Platzierung eines Bildes oder Planung in einer Ausgabe

  • Suche nach allen Artikeln, die ein Autor geschrieben hat

  • Suche nach allen Artikeln mit einem bestimmten Merkmal, die in einer der Ausgaben des letzten Jahres erschienen sind. Es ist nicht mehr notwendig, alle Ausgaben zu öffnen oder die Volltextsuche zu verwenden.

censhare erlaubt es nun, in der Expertensuche Verknüpfungen als Suchkriterium zu verwenden. Typische Verknüpfungen sind "Planung", "Platzierung" oder "Ähnlich". So findet ein Anwender mithilfe der Verknüpfung „Platzierung“ alle Bilder, die in einem Layout verwendet werden.

Bei der Expertensuche handelt es sich um ein mächtiges Werkzeug mit vielen Optionen. Im Alltag lassen sich häufig benötigte, umfangreichere Suchen im Bereich „Gespeicherte Suchen“ für eine einfache Nutzung bereitstellen.

censhare speichert Informationen nicht nur in Assets selbst, sondern auch in Verknüpfungen. Beispielsweise verweist bei einem Artikel die Verknüpfung „Platzierung“ auf das Layout, in dem der Artikel genutzt wird. Die Verknüpfung „Planung“ wiederum verbindet das Layout mit der Ausgabe, in der es verwendet wird. So ergibt sich ein Pfad, der von dem Artikel über die Platzierung zum Layout und von dort über die Planung zur Ausgabe führt. Diese in den Verknüpfungen gespeicherten Informationen lassen sich für die Suche nach bestimmten Assets nutzen.

Dazu wird der gewünschte Typ der Verknüpfung in der Expertensuche als ein Kriterium für ein Asset eingetragen. Dabei kann der Anwender angeben, ob die Verknüpfung nur zu einem übergeordneten (Eltern-Verknüpfung) oder untergeordneten Asset (Kind-Verknüpfung) bestehen soll. Es ist auch möglich, mehrere Verknüpfungen in einer Suche zu verschachteln, um beispielsweise die gerade Struktur zu finden: Artikel, die in einer Ausgabe vorkommen.

Dies ist auch der Kern für die eingangs erwähnte Suche nach Artikeln mit dem Stichwort „iPad“. Die Suche wird dazu einmal so ergänzt, dass der Jahrgang der Ausgabe „2012“ sein soll. Zum anderen geht es um solche Artikel, die über die Verknüpfung „Zuordnung“ mit Texten verbunden sind, in denen das Wort „iPad“ vorkommt.

Ein weiteres Beispiel verdeutlicht ebenfalls das Vorgehen: Ein Grafiker will sich alle Bilder anzeigen lassen, die er für eine bestimmte Ausgabe bearbeiten soll. Dazu sucht er einmal alle Bilder, die ihm zugeordnet sind. Zum anderen sollen diese Bilder über die Verknüpfung „Platzierung“ mit einem Layout verbunden sein. Diese wiederum sollen eine Verknüpfung „Planung“ zur gewünschten Ausgabe besitzen. Die Abfrage lässt sich dann als „Gespeicherte Suche“ ablegen.