Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Deutsch
Blog

Warum meine Entscheidung für die Tätigkeit als Presales Engineer bei censhare US goldrichtig war

presales engineer

Seit Juni 2017 bin ich als Presales Engineer für censhare US tätig. Meine Aufgabe besteht darin, während des Verkaufszyklus die technische „Überzeugungsarbeit“ zu leisten. Organisatorisch gehöre ich zum Verkaufsteam, arbeite aber oft eng mit den Bereichen Produktmanagement, Support, IT, Marketing und Projektmanagement zusammen, um die nötigen Verbindungen zwischen den einzelnen Abteilungen, dem Verkaufsteam und unseren potenziellen Kunden herzustellen. Gerne möchte ich einige meiner Eindrücke aus den ersten Wochen bei censhare US weitergeben.

  1. Wandel. censhare US wächst in einem enormen Tempo. Es vergeht offensichtlich kein Tag ohne Veränderungen. censhare beschreitet einen klaren, zukunftsorientierten Weg und unsere Muttergesellschaft censhare AG unterstützt diese Vision hundertprozentig. Neue Mitarbeiter werden eingestellt und die Büroräume neu gestaltet. Es ist eine optimale Zeit, sich in dieses Team einzubringen.

  2. Autonomie. Ich weiß, dass ich auf meine Kollegen zählen kann, während ich in neue Aufgaben hineinwachse. Gleichzeitig nimmt jede und jeder von ihnen seinen eigenen Aufgabenbereich wahr und steht gegenüber den anderen in der Verantwortung, die in Angriff genommenen Dinge zu bewältigen. Die Arbeit für censhare US fühlt sich wie die Mitwirkung bei einem Startup an. In den wenigen Wochen hier erhielt ich bereits die Chance, viele verschiedene Aufgaben zu übernehmen und verschiedene Funktionen in unserem kleinen Team kennenzulernen. Als Tochtergesellschaft der censhare AG profitieren wir davon, dass wir von unseren internationalen Partnern lernen und hinsichtlich einer Vielzahl von Funktionen und Prozessen auf sie zurückgreifen können.

  3. Agilität. Wir nutzen die Vorteile eines kleinen Teams, internationaler Ressourcen und einer geografisch diversifizierten Bandbreite an Mitarbeitern. Wir können schnell auf neue Informationen reagieren und Ressourcen bedarfsgerecht einsetzen. Das ist auch daran zu erkennen, dass ich Teil des Global Presales Team bin, während ich gleichzeitig zur US-Niederlassung gehöre. Ich sondiere ständig, wo die Prioritäten gerade liegen und orientierte mich an dem, was um mich herum geschieht.

  4. Internationale Präsenz. Ein Aspekt, der censhare für mich so attraktiv macht, ist die Tatsache, dass das Unternehmen in München, Deutschland, ansässig ist und Kunden in der ganzen Welt betreut. Mein erster Besuch der Firmenzentrale ist für die beiden letzten Augustwochen geplant. Bereits jetzt konnte ich Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit internationalen Kollegen und Kunden sammeln. Natürlich liegt unser Fokus bei censhare US auf den inländischen Kunden. Aber ich freue mich auch schon auf die Gelegenheit, mit meinen internationalen Kollegen zusammenzuarbeiten.

  5. Annehmlichkeiten. Unsere Räumlichkeiten befinden sich mitten im Stadtzentrum von Denver. An diesem phantastischen Niederlassungsstandort werden wir mit einem stetig wachsenden Angebot an Snacks verwöhnt. Unser Team lernt die Stadt Denver bei monatlichen Teamausflügen und gelegentlichen unternehmensweiten Veranstaltungen kennen.

  6. Enablement. Was mich von Anfang an beeindruckt hat, waren nicht nur die umfassenden Funktionen der censhare Produkte, sondern auch der Fokus des Unternehmens auf dem Endnutzer-Enablement. censhare hat eine hervorragende Ausgangsposition, um von den Chancen des wachsenden DAM-Marktes zu profitieren, und ist der Konkurrenz im allgemeinen Trend zu einer umfassenden Content-Plattform einen Schritt voraus. Ich blicke zuversichtlich in die Zukunft, weil wir mit censhare ein so starkes Produkt vertreten

  7. Transparenz und Kommunikation. Selbst im US-Team verteilen sich die einzelnen Mitarbeiter oft auf unterschiedliche Teile der Welt. Damit wir als Team gut funktionieren, ist es für uns besonders wichtig, die unterschiedlichen Zeitzonen im Blick zu behalten und angemessene Kommunikationsmethoden zu nutzen. Die Kommunikation ist auf Präzision angewiesen und die einzelnen Akteure müssen ihre Motive und Zielsetzungen offen kommunizieren. Diese Ansätze werden auch auf höchster Ebene spürbar, wenn Unternehmensziele und -leistungen „top-down“ kommuniziert werden.

Die ersten Wochen bei censhare US waren für mich sehr bemerkenswert und erhellend. Unsere Position als Tochtergesellschaft gibt uns die Flexibilität, effektiv in unseren eigenen Märkten zu agieren und uns bei Bedarf auf die Erfahrungen der Muttergesellschaft zu stützen. Dieses Unternehmen ist genau der richtige Arbeitgeber für alle, die eine ausgeprägte Eigeninitiative mitbringen und gerne in einem Team mit geografisch diversifizierten Mitarbeitern arbeiten. Je näher ich censhare kennenlerne, umso faszinierter bin ich von der Möglichkeit, meine Zukunft bei diesem Unternehmen zu gestalten.

Jesse Turner Jesse Turner

Jesse Turner verfügt über jahrelange Erfahrung in einer Reihe von kundenorientierten Rollen in großen und kleineren Software-Unternehmen. Er stammt aus dem mittleren Westen und genießt inzwischen seine Zeit in Denver, wo er mit seinem Hund Calvin die Rocky Mountains erkundet.

Kommentare