Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Deutsch
Blog

Warum ein traditionelles PIM Ihr Marketing einschränkt

Product Information Management Einschränkungen

Product Information Management (PIM) hat seit der Zeit, als die Bestandsdokumentation noch auf Papier erfolgte, einen langen Weg zurückgelegt. Dennoch überrascht die Tatsache, dass 94% der Unternehmen ihre Produkte mit Hilfe von Tabellenkalkulationen oder isolierter Software verwalten, sind damit doch enorme Einschränkungen verbunden. Wenig überraschend ist dagegen, dass in der Hälfte dieser Betriebe mit diesem Ansatz Fehler unterlaufen. Wie können Sie sicherstellen, dass Ihr PIM mit einer länger werdenden Produktliste sowie den verschiedenen Wegen mithält, über die Ihre Endkunden einkaufen und informiert werden?

Produktinformationen integrieren

Die Antwort auf die Frage ist ein integriertes Product Information System, das eine bessere Bestandsübersicht ermöglicht, umfassendere Produktinformationen für den Kunden bereithält und mit den Marketinginitiativen in Ihrem Unternehmen verknüpft werden kann. Stellen Sie sich einmal ein Szenario vor, bei dem Produktdaten von jedem Verkaufspunkt aus in dieselbe Lösung eingebunden sind, über die sich diese Produkte in Suchmaschinen und auf Ihrer Website präsentieren lassen. Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass die besten PIM-Lösungen ihre umfassenden Produktdaten dazu nutzen, Marketingaktivitäten für verschiedene Kanäle zu segmentieren. So lassen sich mehrfache Kampagnen-Iterationen für unterschiedliche Kanäle und Zielgruppen einfach kreieren und verwalten.

Die Vorteile einer integrierten PIM-Lösung sind enorm. Da aber viele Unternehmen immer noch mit veralteten Systemen arbeiten, sind ihnen viele dieser Möglichkeiten gar nicht bekannt. Das Problem sollte nicht unterschätzt werden und wirkt sich nicht nur auf die Unternehmen selbst, sondern auch auf ihre Kunden aus. Wertvolle Ressourcen müssen für Fehlerkorrekturen und die Ergänzung unvollständiger Produktinformationen aufgewandt werden, während potenzielle Abnehmer nicht die Informationen erhalten, die sie für ihre Kaufentscheidungen benötigen. Das Ergebnis: Potenzielle Kunden gehen zur Konkurrenz oder geben die Suche nach dem gewünschten Produkt ganz einfach auf. Stellen Sie sich einen Versandkatalog mit falschen Preisen oder fehlenden Produktangaben vor. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wird der Katalog vielleicht auch gerade an die eine Persona nicht verschickt, die Ihr Produkt mit größter Wahrscheinlichkeit kaufen würde. Viele Grundsätze für ein erfolgreiches Produktmanagement gelten heute weiterhin – nur der Maßstab hat sich im digitalen Zeitalter vergrößert, da sowohl die Zahl der Produkte als auch der Konsumenten exponentiell wächst.

Beziehungsorientiertes PIM

Organisationen müssen diese Tücken durch einen modernen, beziehungsorientierten Ansatz für ihr Produktbestandssystem vermeiden. Egal ob Bulk-Updates oder eine mühelose Reorganisation von Produktkollektionen: Die vielzähligen Vorteile wirken sich auf alle produktrelevanten Entscheidungen und Initiativen aus. Neue Produkte können schneller und mit mehr Informationen als der Großteil der Konkurrenz auf den Markt gebracht werden. Die Produkte sind in den führenden Suchmaschinen der Welt präsent und stechen aus der Masse hervor. Schnell und effizient erhält der glückliche Kunde ein zielgerichtetes Marketing in Form eines Gutschein-Codes zum Aufbau der Markentreue – und all das wird mit ein und derselben PIM-Lösung erreicht.

Flexibilität und Skalierbarkeit

Diese Fähigkeit, Zielgruppensegmente auf granularer Ebene anzusprechen, ist entscheidend, denn mit jedem Tag werden die Kundenkreise vielfältiger. Wir kennen die Herausforderungen der Kommunikation mit Menschen aus aller Welt, die unterschiedliche Sprachen sprechen und auf verschiedene Marketingbotschaften reagieren. Wenn Sie eine allgemeine Marketingbotschaft in einer einzigen Sprache versenden, wird Ihr Unternehmen wohl kaum je das volle Potenzial realisieren können. Eine Marketinglösung , mit der sich ein globales Zielpublikum adressieren lässt, ist ein großer Gewinn für jedes Unternehmen. Wird diese Lösung dann auch noch in einem voll integrierten PIM-Paket verpackt, wird dieses komplexe Problem leicht handhabbar und skalierbar.

Wahrscheinlich ist Ihr derzeitiges PIM veraltet, sodass es Ihre Möglichkeiten in mehrerlei Hinsicht einschränkt. Sie können so weitermachen – oder Sie versuchen herauszufinden, wie ein echtes PIM Ihr Unternehmen dahin bringt, wo es hin soll.

Mehr Informationen darüber, wie ein voll integrierter Ansatz für digitales Marketing Ihrem Unternehmen ein besonderes Profil verleihen kann, finden Sie in unserem Whitepaper Ein moderner Ansatz für die Vermarktung von Produktinformationen.

Click here to see our sample offer!
censhare Editorial Team censhare Editorial Team

Wir haben im Büro herumgefragt um herauszufinden, wer diesen Artikel geschrieben hat. Und alle haben gesagt: „Ich bin der Autor“. Unser Fehler war, dass wir Kuchen angeboten haben.

Kommentare