Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

globe icon

This website is also available in English.

Select TerritoryDE - Deutsch
Blog

Monday Morning Memo: All der Spam wegen der DSGVO könnte umsonst gewesen sein

Monday Morning Memo: All der Spam wegen der DSGVO könnte umsonst gewesen sein

Diese Woche ist es eine schöne neue Welt, denn der Freitag markierte den ersten Tag der nun geltenden DSGVO. Trotzdem ist es noch zu früh, deren volle Auswirkung zu begreifen. Das Leben wird weitergehen und Marketer werden auch weiterhin ihre Produkte und Dienstleistungen an die Menschen vermarkten, vermutlich in so ziemlich derselben Art und Weise, wie sie das immer getan haben. Neben anderen Themen widmet sich die Zusammenfassung von Nachrichten aus dem Bereich Marketing-Technologie von dieser Woche der Tatsache, dass einige Unternehmen es hinsichtlich der Vorbereitungen auf die DSGVO vielleicht übertrieben haben könnten, und befasst sich mit dem Thema, wie Daten auch weiterhin die treibende Kraft hinter Marketingaktivitäten sein werden.

All That GDPR Consent Spam? In Many Cases It's Unnecessary – CMS Wire

Als die DSGVO letzte Woche immer näher kam, haben Sie vermutlich eine Flut an E-Mails von Unternehmen in Ihrem Postfach vorgefunden, die um Ihre Zustimmung baten. Obwohl die Zustimmung sicherlich einen großen Teil der DSGVO ausmacht, gibt es fünf andere Kriterien, die es Ihnen ermöglichen, die Daten von Personen in Ihrer Datenbank zu halten. In diesem Artikel wird erläutert, warum eine umfassende Kenntnis der DSGVO notwendig ist, bevor man sich auf die Zustimmung stützt, um weiterhin den Menschen, deren Daten Sie bereits in Ihrer Datenbank haben, Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können. Erfahren Sie mehr

A New Holy Grail: How to Use Intent Data in B2B Marketing – EContent Magazine

Intent Data, die genutzt werden, um vorherzusagen, was eine Person wahrscheinlich als nächstes machen wird, können im B2B-Bereich komplex sein. Was den B2C-Bereich betrifft, so können Daten einfach erkennen, dass eine Person etwas gekauft oder nicht gekauft hat, das zuvor in ihrem Warenkorb lag. Der B2B-Käufer ist ein wenig schwerer zu verstehen und ist auch selten der alleinige Entscheidungsträger. In diesem Artikel werden die Nuancen der Nutzung von Intent Data im B2B-Bereich und die Herausforderungen, die gemeistert werden müssen, aufgezeigt. Erfahren Sie mehr

We need to teach consumers why the internet is free – Marketing Week

Im Zuge einiger dramatischer Nachrichten aus dem Bereich Digitales Marketing schließen manche Nutzer von sozialen Netzwerken ihre Konten und überdenken ihre Entscheidung, Daten über sich selbst online zu stellen. In diesem Artikel wird theorisiert, dass, wenn Marketer besser erklärt hätten, dass ein Datenaustausch die Gebühr für die Internetnutzung eines Nutzers ist, die Menschen dieses Thema vielleicht in einem anderen Licht sehen würden. Erfahren Sie mehr

Marketing technology optimization is an evolution, not a revolution – MarTech Today

Die meisten Marketingtechnologen sind zu dem Schluss gekommen, dass Marketinglösungen eine umfassende Strategie erfordern, die Integrationen und APIs beinhaltet. Eine Infrastruktur, die eine Verbreitung auf mehreren Kanälen, eine Datenaufnahme und -analyse und eine Erstellung von Content ermöglicht, um nur einiges zu nennen, ist ein Muss und so kann der Prozess, die richtige Marketing Suite zu kaufen, erdrückend sein. In diesem Artikel wird Ihnen geraten, mit einer Strategie zu beginnen und ein vorschnelles und voreiliges Handeln zu vermeiden. Erfahren Sie mehr

Why AI Is key for Banks to get ahead of Customer Expectations – Customer Experience Magazine

Dieser Artikel ist zwar für Banken gedacht, er passt aber auf eine Vielzahl von Branchen. Eine Verbesserung des Kundendienst, eine Automatisierung von Geschäftsprozessen und ein größerer Nutzen aus Daten und Analytik sind einige der Möglichkeiten, wie, so der Autor, Banken konkurrenzfähiger werden können, wenn sie die künstliche Intelligenz nutzen. Man darf sich jedoch nicht auf KI allein verlassen. Sie muss sowohl in die menschlichen Prozesse als auch in andere Software integriert sein, um gute Verbindungen mit Kunden sicherzustellen. Wenn wir schon beim Thema sind: Sehen Sie sich die HOT DAM 10 Trends im Finanzbereich an, um eine andere Sicht dahingehend zu erhalten, wie Banken Software für Kundenerlebnisse einsetzen. Erfahren Sie mehr

Douglas Eldridge Douglas Eldridge

Doug Eldridge arbeitet seit 15 Jahren in verschiedenen Rollen in Marketing und Communications und hat Erfahrungen bei Marketing-Agenturen und Software-Herstellern. Er schreibt für CMSWire, eContent Magazine und verschiedene Branchen-Blogs. Er lebt in Denver, Colorado, ist ein Alumnus von censhare US und wenn er nicht schreibt ist er ein typischer Vertreter seines Bundesstaates, d.h. er verbringt viel Zeit in den Bergen und den lokalen Brauereien.

Kommentare