Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Blog

Inside censhare: Lucy gewährt uns einen Blick in den Marketing-Alltag

Manchmal ist der Weg von meinem Schreibtisch zu neuen Interviewpartnern für Inside censhare gar nicht weit. So fiel mein Blick in dieser Woche auf eine neue Mitarbeiterin in meinem Team, Lucy Campbell-Woodward. Und an ihrem achten Arbeitstag dachte ich, es sei vielleicht an der Zeit, herauszufinden, was genau ihre Aufgabe ist – und warum sollte ich sie das nicht vor der Kamera von Inside censhare fragen?

Lucy hat vor kurzem ihre Tätigkeit als Digital Marketer in unserem Team begonnen. Genau wie ich stammt sie aus Großbritannien, spricht aber (im Gegensatz zu mir) fließend Deutsch und ist zu uns nach München übergesiedelt.

Lucy erzählt uns, wie sie ihre Onboarding-Tage bei uns erlebt. In früheren Ausgaben von Inside censhare haben wir dazu bereits etwas von Christina und Annika gehört und wissen, dass zur Willkommenskultur während der Sommermonate nicht selten ein Besuch in einem der wunderbaren Biergärten Münchens gehört.

Wir halten ständig Ausschau nach großartigen Talenten wie Lucy, nicht nur für unser Marketing-Team, sondern für alle Teams und Niederlassungen von censhare. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was wir (neben Biergärten) zu bieten haben, werfen Sie doch einmal einen Blick auf unsere Karriere-Seite .

Wie Sie in diesen Videos vielleicht bemerkt haben, ist unser Team wirklich ein fröhlicher Haufen – und das nicht nur vor laufender Kamera. Was Leute über censhare denken, erfahren Sie auch auf Glassdoor . Neulich sprach ich mit einem anderen neuen Mitarbeiter, der mir sagte, die Kommentare dort seien echt hilfreich für ihn gewesen.

Viel Freude mit dem Video!

Ian Truscott Ian Truscott

Ian Truscott hält den unoffiziellen Ehrentitel „Träger des Firmen-Megaphons“ für censhare und bringt als Marketingleiter 20 Jahre an B2B-Software-Erfahrung mit (er muss als Kind damit angefangen haben). Zum Glück für uns im Münchner Büro hat er einen Kessel und Teebeutel gefunden - seht Ihn Euch an, er ist glücklich.

Kommentare