Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies, um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite erforderlich und erleichtern deren Bedienung. Ohne diese Cookies könnten wir Ihnen z.B. Dienste wie Kontaktformulare und Regionsauswahl nicht anbieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie können nicht Ihre Bewegungen auf anderen Websites verfolgen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

__ga

censhare.com

__gid

censhare.com

allowCookies

censhare.com

prefGeo

censhare.com

Performance Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Webseiten verwenden. Damit können wir erkennen, welche Teile unseres Internetangebots besonders populärer sind und auf diese Weise unser Angebot für Sie verbessern. Diese Cookies speichern keine Informationen, die eine Identifikation des Nutzers zulassen. Die gesammelten Informationen werden aggregiert und somit anonym ausgewertet.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

__hssc

censhare.com

__hssrc

censhare.com

__hstc

censhare.com

_vwo_uuid_v2

censhare.com

hubspotutk

hubspot.com

__gat_UA-8

censhare.com

Marketing Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante Werbeinhalte für den Nutzer auszuspielen, die Erscheinung von Anzeigen zu steuern und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

1P_JAR:

google.de

CONSENT

google.de

NID

google.de

globe icon

This website is also available in English.

Select TerritoryDE - Deutsch
Blog

Inside censhare: Walter Bauer über das Management der Dinge

Das sind Ians Worte in Übersetzung, wenn Sie seinen originalen Text lesen möchten klicken Sie bitte hier .

Diese Woche zeigen wir den zweiten Teil meiner Unterhaltung mit Walter Bauer, unserem CTO, auf Inside censhare.

Das letzte Mal sprachen wir über den Beginn von censhare und jetzt gehen wir in die Tiefen unserer Architektur und diskutieren unsere NoSQL Graphen-Datenbank und die Gründe, warum wir uns für diesen ungewöhnlichen Weg entschieden haben, während alle anderen auf relationale Datenbanken gesetzt haben.

Sehen Sie wie dieser frühere Techie, der jetzt Marketer ist, verzweifelt am Rockzipfel des Gesprächs mit unserem Produktarchitekten hängt, während wir gefährlich mit den technischen Tiefen flirten, es aber dennoch schaffen auf der Spur zu bleiben und über den Nutzen einer semantischen Datenbank in Zeiten von personalisierten, kontext-bezogenen Inhalten zu sprechen.

Ah... natürlich... „Content“. Wie nennen wir eigentlich die Dinge, die zeitgemäße Content-Management-Systeme verwalten?

Es sind nicht mehr nur Text- und Medien-Assets, sondern auch Menschen, Preise, Verbrauchsdaten (etc., etc.) und in unserer Diskussion überlegen wir, ob wir sie nicht einfach Dinge nennen können und eine neue Software-Kategorien dafür schaffen; Thing Management Systems™.

Denken Sie daran, dass Sie es hier zuerst gehört haben, bevor die Analysten und Trendsetter darauf aufspringen und Ihr CEO Ihnen schreibt, warum Sie eigentlich noch kein “Thing Management System” eingeführt haben.

Viel Spaß mit dem Video – ich bewege mich vielleicht am Rande meines technischen Verständnisses aber es macht viel Spaß, mich mit Walter zu unterhalten.

Die Stärke eines semantischen Netzwerks

Das semantische Netzwerk von censhare setzt alle Daten miteinander in Beziehung und lässt alle Abteilungen Ihres Unternehmens als ein übergreifend agierendes Team zusammenarbeiten.

Film ansehen
Ian Truscott Ian Truscott

Ian Truscott schafft als Marketing-Leader mit Leidenschaft ART (Awareness, Revenue und Trust) für B2B Softwareunternehmen und ist ein Alumnus von censhare. Getrieben von dem Wunsch, eine gleichgesinnte Community zu verbinden und wirklich nützliche Inhalte zu teilen hat er Rockstar CMO gegründet, ein monatliches digitales Magazin, und unterstützt aktuell bei appropingo B2B Unternehmen mit seiner ART.

Kommentare