Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.

Blog

Inside censhare: Walter Bauer über das Management der Dinge

Das sind Ians Worte in Übersetzung, wenn Sie seinen originalen Text lesen möchten klicken Sie bitte hier .

Diese Woche zeigen wir den zweiten Teil meiner Unterhaltung mit Walter Bauer, unserem CTO, auf Inside censhare.

Das letzte Mal sprachen wir über den Beginn von censhare und jetzt gehen wir in die Tiefen unserer Architektur und diskutieren unsere NoSQL Graphen-Datenbank und die Gründe, warum wir uns für diesen ungewöhnlichen Weg entschieden haben, während alle anderen auf relationale Datenbanken gesetzt haben.

Sehen Sie wie dieser frühere Techie, der jetzt Marketer ist, verzweifelt am Rockzipfel des Gesprächs mit unserem Produktarchitekten hängt, während wir gefährlich mit den technischen Tiefen flirten, es aber dennoch schaffen auf der Spur zu bleiben und über den Nutzen einer semantischen Datenbank in Zeiten von personalisierten, kontext-bezogenen Inhalten zu sprechen.

Ah... natürlich... „Content“. Wie nennen wir eigentlich die Dinge, die zeitgemäße Content-Management-Systeme verwalten?

Es sind nicht mehr nur Text- und Medien-Assets, sondern auch Menschen, Preise, Verbrauchsdaten (etc., etc.) und in unserer Diskussion überlegen wir, ob wir sie nicht einfach Dinge nennen können und eine neue Software-Kategorien dafür schaffen; Thing Management Systems™.

Denken Sie daran, dass Sie es hier zuerst gehört haben, bevor die Analysten und Trendsetter darauf aufspringen und Ihr CEO Ihnen schreibt, warum Sie eigentlich noch kein “Thing Management System” eingeführt haben.

Viel Spaß mit dem Video – ich bewege mich vielleicht am Rande meines technischen Verständnisses aber es macht viel Spaß, mich mit Walter zu unterhalten.

Die Stärke eines semantischen Netzwerks

Das semantische Netzwerk von censhare setzt alle Daten miteinander in Beziehung und lässt alle Abteilungen Ihres Unternehmens als ein übergreifend agierendes Team zusammenarbeiten.

Film ansehen
Ian Truscott Ian Truscott

Ian Truscott hält den unoffiziellen Ehrentitel „Träger des Firmen-Megaphons“ für censhare und bringt als Marketingleiter 20 Jahre an B2B-Software-Erfahrung mit (er muss als Kind damit angefangen haben). Zum Glück für uns im Münchner Büro hat er einen Kessel und Teebeutel gefunden - seht Ihn Euch an, er ist glücklich.

Kommentare