Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies, um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind für die Funktionen der Webseite erforderlich und erleichtern deren Bedienung. Ohne diese Cookies könnten wir Ihnen z.B. Dienste wie Kontaktformulare und Regionsauswahl nicht anbieten. Diese Cookies sammeln anonymisierte Informationen, sie können nicht Ihre Bewegungen auf anderen Websites verfolgen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

__ga

censhare.com

__gid

censhare.com

allowCookies

censhare.com

prefGeo

censhare.com

Performance Cookies

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Webseiten verwenden. Damit können wir erkennen, welche Teile unseres Internetangebots besonders populärer sind und auf diese Weise unser Angebot für Sie verbessern. Diese Cookies speichern keine Informationen, die eine Identifikation des Nutzers zulassen. Die gesammelten Informationen werden aggregiert und somit anonym ausgewertet.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

__hssc

censhare.com

__hssrc

censhare.com

__hstc

censhare.com

_vwo_uuid_v2

censhare.com

hubspotutk

hubspot.com

__gat_UA-8

censhare.com

Marketing Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um gezielt relevante Werbeinhalte für den Nutzer auszuspielen, die Erscheinung von Anzeigen zu steuern und die Effektivität von Werbekampagnen zu messen.

Cookies anzeigenCookies ausblenden

Name

Domain

1P_JAR:

google.de

CONSENT

google.de

NID

google.de

globe icon

This website is also available in English.

Select TerritoryDE - Deutsch
Blog

DAM: Kollaboration, Beziehungen und digitales Erlebnis verbessern

censhare Digital Experience Platform: Verwalten, Organisieren und Archivieren der Anwendung Digital Asset Management.

Digital Asset Management entwickelt sich schnell zur entscheidenden Technologie für Marketing-Verantwortliche und Marketing Technologists. Je stärker sich Unternehmen der Personalisierung zuwenden und überall in der Organisation kreative Verfahren und Kanäle entwickelt werden, um so mehr ist eine robuste und allumfassende Technologie gefragt, die den unübersichtlichen medialen Raum kontrolliert. Eine Verwaltung der mit den digitalen Assets verbundenen Arbeitsabläufe per E-Mail oder Spreadsheets reicht da nicht mehr aus.

Kreativer Marketing-Content präsentiert sich heutzutage bekanntlich anders als früher. Von einem reinen Austausch von Texten und gesprochenem Wort (wenn auch nach wie vor wichtig) hat er sich zu einem komplexen Netzwerk aus Marketing-Interaktionen und Marketing Engagement weiterentwickelt, in dem der Kunde die Richtung vorgibt und eine flexible, attraktive und konsistente digitale Erfahrung erwartet.

Aber nicht alle DAM-Lösungen sind gleich.

Viele Produkte bieten zwar eine schnelle und sichere Investitionsrendite, die auf der Fähigkeit basiert, innerhalb der Organisation Standards zu managen und automatisierte Workflows zu erzeugen. Aber nicht jede Lösung ist in der Lage, alle Arten von digitalen Media-Assets sowie deren Management und Nutzung in die Verarbeitungsverfahren einzubinden.

Man denke nur an all die neuen Medienkanäle wie Virtual Reality, Augmented Reality, 3D-Erfahrung, HTML 5 oder andere Entwicklungen, die jetzt oder in Zukunft eine Rolle spielen. Die Technologie muss diese Formate und Kanäle managen können und ihre gemeinsame Nutzung und Bearbeitung in koordinierter Weise ermöglichen. Deshalb sollte sie flexibel genug sein, alle Medientypen zu integrieren.

censhare Digital Experience Platform: Integrierte Kommunikation der Anwendung Collaboration and Process Management.

Mit der zunehmenden Komplexität von Unternehmen und der wachsenden Notwendigkeit, noch schneller kreative Markenkommunikationen zu liefern, gewinnt der Bedarf an wirksameren Kooperationsabläufen in der Gesamtorganisation entscheidend an Bedeutung.

Eine DAM-Lösung, die mit Hilfe von Kommunikationsfunktionen eine gemeinsame Arbeit von Mitarbeitern an Dateien unterstützt, kann entweder als Brainstorming-Tool oder zur Kommunikation von Aufgaben verwendet werden. So lassen sich schnell und effizient und unter Einbeziehung des Gesamtunternehmens kreative Inhalte und Markenkommunikationen erstellen. Eine auf Berechtigungen basierende Funktionalität schafft die nötige Voraussetzung innerhalb der Organisation, zügige Genehmigungen und ein schnelleres Time-to-Market zu realisieren.

Beziehungen zwischen digitalen Assets erfassen

Durch eine Erfassung der zwischen Assets bestehenden Beziehungen sowie der Workflow-Prozesse , auf denen die Marketingkommunikation basiert, haben Unternehmen ihre Assets und deren Nutzung jederzeit im Sinne der Unterstützung von Geschäftsprozessen und Entscheidungsverfahren im Blick.

Viele Unternehmen wollen heute den Gesamtzusammenhang verstehen, in dem ihre Assets eingesetzt werden.

Semanitsche Informationsverknüpfung des censhare Digital Asset Management.

Die Verbindung zwischen Menschen und kreativen Inhalten als Ressourcen verbessert die Zusammenarbeit, die Versionskontrolle und den gesamten Workflow-Prozess. Darüber hinaus können Unternehmen ihre Projekte managen, Berechtigungen vergeben und die Kommunikationsprozesse mit ihren Partnern, freien Mitarbeitern, Abteilungen und Tochterunternehmen vereinfachen. Durch das Management des gesamten Beziehungsnetzwerks entsteht für Organisationen ein umfassender Überblick über ihre Ressourcennutzung und -wiederverwendung sowie die Output-Transformationen im Hinblick auf eine bessere Markenkommunikation.

Mit dem informationsorientierten Ansatz von censhare lassen sich Beziehungen der digitalen Assets untereinander als verbindendes, semantisches Netzwerk nutzen. Inhalte und ihre Beziehungen können als Targeting-Tool eingesetzt werden und über alle eingebundenen Kanäle hinweg problemlos gemanagt werden.

Somit bietet censhare marktführende DAM-Funktionen , die eine konsistente Markenkommunikation für jeden Medientyp und jede Mediengrößenordnung – über Länder, Kanäle, Systeme und Sprachen hinweg – gewährleisten. Das schafft die Voraussetzungen für eine "connected company", in der alle Abteilungen und die wichtigsten Akteure gleichermaßen involviert sind und alle vom koordinierten Handeln durch die Arbeit mit einem einzigen System profitieren. Darüber hinaus können Unternehmen auf dieser Grundlage jeden Teil der Customer Journey im Sinne einer Verbesserung des digitalen Erlebnisses schnell, nachhaltig und in einer kontextualisierten Weise unterstützen.

censhare Editorial Team censhare Editorial Team

Wir haben im Büro herumgefragt um herauszufinden, wer diesen Artikel geschrieben hat. Und alle haben gesagt: „Ich bin der Autor“. Unser Fehler war, dass wir Kuchen angeboten haben.

Kommentare