Cookie-Erklärung

Diese Webseite verwendet Cookies um die technische Funktionalität sicherzustellen, das Benutzererlebnis zu verbessern und uns dabei zu helfen, die Webseite für unser Besucher zu optimieren. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

globe icon

This website is also available in English.

Select TerritoryDE - Deutsch
Blog

Inside censhare 3: Digital Asset Management

Das sind Ians Worte in Übersetzung, wenn Sie seinen originalen Text lesen möchten klicken Sie bitte hier .

In dieser Episode setze ich meine Reise in die censhare Vergangenheit aus dem ersten Video zusammen mit Dagmar fort. Ich bin versucht Sie als „Veteran“ zu bezeichnen, bin aber natürlich viel zu höflich um das V-Wort zu verwenden. Es soll genügen darauf hinzuweisen, dass Dagmar ein Quell des Wissens über censhare und unsere Branche ist.

In diesem Video diskutieren wie wir unserer Digital Asset Management (DAM)-Lösung entwickelt haben, basierend auf den Erfahrungen die wir gemacht haben als wir die Content-Probleme globaler Verlage gelöst haben. Eine Lösung, die heute von unseren Kunden in vielen Industrien eingesetzt wird und mehrsprachigen Content über verschiedene digitale und analoge Kanäle spielt.

Dagmar erwähnt z.B. die Arbeit mit unserem Partner 7Seas für BMW – in unserer our case study können Sie mehr darüber erfahren.

Generell ist DAM in letzter Zeit ziemlich interessant geworden und wir bieten Ihnen kostenlose Informationen zu Digital Asset Management mit unserer HOT DAM 10 Whitepaper-Serie an und teilen natürlich unserer Gedanken mit Ihnen in unserem Blog .

Es ist immer eine Freude Zeit mit Dagmar zu verbringen und – Spoiler – es ist nicht das letzte Mal, dass wir sie bei Inside censhare zu sehen bekommen. Auch wenn ich bei sichten bemerkt habe, dass ich mich dummerweise auf Video dazu verpflichtet habe, ihr danach im Gegenzug einen Kaffee zu machen.

  • 240p
  • 360p
  • 480p
  • 720p
Ian Truscott Ian Truscott

Ian Truscott hält den unoffiziellen Ehrentitel „Träger des Firmen-Megaphons“ für censhare und bringt als Marketingleiter 20 Jahre an B2B-Software-Erfahrung mit (er muss als Kind damit angefangen haben). Zum Glück für uns im Münchner Büro hat er einen Kessel und Teebeutel gefunden - seht Ihn Euch an, er ist glücklich.

Kommentare